Archivierter Artikel vom 14.05.2018, 13:02 Uhr
Raubach

Bambinifeuerwehr Puderbach backt zum Muttertag

Die Bambini der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Puderbach treffen sich zweimal im Monat und werden spielerisch an die Arbeit der Feuerwehr herangeführt.

Foto: Feuerwehr der VG Puderbach

Es wird gebastelt und gespielt, Fahrzeuge und deren Beladung besichtigt und erklärt. Geübt, wie ein Notruf richtig abgesetzt wird und vieles mehr. Beim jüngsten Treffen stand ausnahmsweise mal nicht die Feuerwehr im Mittelpunkt. Der Feuerwehrnachwuchs versuchte sich als Bäcker. Die Firma Scheffel aus Raubach hatte ihre Türen für die Kids und deren Betreuer um Dieter Stein geöffnet.

Foto: Feuerwehr der VG Puderbach

Nach der Begrüßung im Unternehmen durch Frank Scheffel, hieß es erst einmal die Sanitärräume aufsuchen. Hier mussten die Hände geschrubbt werden. Dann gab es für jedes Kind eine Kopfbedeckung, und nun ging es in die große Backstube des Unternehmens.

Dort hatten fleißige Mitarbeiter bereits Teig bereitgestellt und teils auch ausgerollt. Aufmerksam verfolgte der Nachwuchs, aufgeteilt in Gruppen, die Anweisungen der Mitarbeiter. Teig wurde mit den Händen gerollt und dann zum Zopf geflochten. In das Geheimnis des Bretzelformens wurden die Nachwuchsbäcker eingeführt. Lob gab es von den Mitarbeitern, denn die Kleinen stellten sich hervorragend an.

Nebenan war auf großen Tischen Teig ausgerollt. Hier bekam jedes Kind eine Form und konnte Plätzchen ausstechen. Das Beste daran war: Die Plätzchen hatten die Form von Feuerwehrautos. Nachdem viele große Bleche mit dem fertigen Teig gefüllt waren, gab es eine Betriebsbesichtigung mit anschließender Stärkung. Während dieser Zeit wurden die aus dem Teig produzierten Teile in den großen Ofen geschoben und gebacken.

Am Ende des Nachmittags hatte jedes Kind eine Stofftasche mit Backwaren in der Hand. Ein ideales Geschenk für das Frühstück am Muttertag.