Archivierter Artikel vom 11.08.2020, 10:18 Uhr
Dernbach

Ausbildungswochenende bei der Feuerwehr Dernbach

Bei der Feuerwehr Dernbach stand kürzlich am Wochenende eine zweitägige Ausbildung an. Thema war die Rettung von Personen aus verunfallten Fahrzeugen.

Lesezeit: 2 Minuten

Feuerwehr VG Puderbach

Feuerwehr VG Puderbach

Feuerwehr VG Puderbach

Neben der Auffrischung und Vertiefung des Wissens in diesem Bereich ging es auch um den praktischen Umgang mit der Ausrüstung des neuen Fahrzeuges HLF 10, das Mitte Juli nach Dernbach kam.

Die Einheit Dernbach ist für die Orte Dernbach, Urbach und Niederhofen mit ihren großen Industriegebieten und ein Teil der Autobahn A3 zuständig. Gerade hier kommt es immer wieder zu schweren Unfällen, wo Personen in Fahrzeugen eingeschlossen oder eingeklemmt werden. Für die schnellstmögliche Rettung muss jeder Handgriff sitzen. Dafür sind eine ganze Reihe von Kenntnissen in Theorie und Praxis erforderlich.

Los ging die Ausbildung am Freitagabend mit dem theoretischen Teil. Die Teilnehmer lernten, dass die Sicherheit immer an erster Stelle steht. Dies beginnt bei der eigenen Ausrüstung, der Absicherung der Unfallstelle und geht dann bei der Sicherung und Stabilisierung des verunfallten Fahrzeuges weiter. Neben den herkömmlichen Fahrzeugen befinden sich immer mehr Hybrid- und Elektrofahrzeuge, Erdgas-PKW und Autogas-Fahrzeuge auf den Straßen. Von jeder Antriebsart gehen andere Gefahren aus.

Ein weiteres großes Themenfeld war der Umgang mit den verletzten Personen und die Abstimmungen mit dem Rettungsdienst. Hier ist eine enge Zusammenarbeit erforderlich. Muss der Verletzte schnell oder sehr schonend gerettet werden? Welche Zugangsöffnungen braucht der Rettungsdienst zur Versorgung und zur anschließenden Befreiung? Wie stark ist die Person eingeklemmt? Daneben war der Brandschutz auch ein Thema. Was ist, wenn das Fahrzeug brennt?

Ausgestattet mit dem theoretischen Wissen, ging es am Samstagmorgen ab 9 Uhr ins Industriegebiet von Dernbach. Dort standen drei PKW für Übungszwecke zur Verfügung. Ein Fahrzeug lag auf der Seite. Ziel des praktischen Teils war es die erlernte Theorie jetzt in der Praxis anzuwenden. Gleichzeitig sollten die Teilnehmer die Handhabung der Gerätschaften für die technische Unfallhilfe auf dem neuen Fahrzeug kennenlernen. Durchgeführt wurde die Praktische Ausbildung durch drei Kameraden aus Puderbach.

An dem Samstag ging es nicht um Schnelligkeit, sondern um Präzession. Jeder sollte möglichst jeden Schritt einmal selbst vollziehen. Zwischendurch konnte unterbrochen und direkt Fragen gestellt werden. Auf der anderen Seite gab es auch Unterbrechungen seitens der Ausbilder und Hinweise. So wurde zum Beispiel ausführlich das Herausnehmen und Schneiden der Scheiben geübt. Der Umgang mit Schere, Spreizer und hydraulischem Rettungszylinder wurde in unterschiedlichen Situationen angewandt.

Helfen kommt nicht aus der Mode

„Die Einheit Dernbach kann weitere Unterstützung gebrauchen. Die Aufgaben werden mehr und umfangreicher. Wenn du in Dernbach, Urbach oder Niederhofen wohnst und helfen dir kein Fremdwort ist, dann nimm doch mal Kontakt mit dem Wehrführer Michael Schäfer auf. Die Truppe aus Mädels und Jungs würde dich, egal ob weiblich oder männlich, gerne in ihren Kreis aufnehmen.“ Kontaktdaten von Michael Schäfer: Telefon 02689/25 33, Mobil 0171/381 96 52, E-Mail: mschaefer.dernbach@gmx.de

Bericht: Feuerwehr VG Puderbach