Archivierter Artikel vom 29.07.2019, 12:39 Uhr
Koblenz

Schützen feierten in Ehrenbreitstein

Wieder ist ein Jahr vergangen und die Schützenbruderschaft Ehrenbreitstein 1520 feierte kürzlich ihr diesjähriges Schützenfest.

Eröffnet wurde das Schützenfest am Samstag um 13 Uhr mit den Antreten der Schützenschwestern und Schützenbrüder und der Begrüßung durch den Ersten Brudermeister Markus Plönissen.

Im Anschluss wetteiferten die Schützen in den verschiedenen Abteilungen um die Königs- beziehungsweise Prinzenwürde. Begonnen wurde mit den Jüngsten, den Bambinischützen. Im Anschluss wurde es bei der Jugend und den Pistolenschützen ernst.

Zum Schluss wurde der Schützenkönig mit etwas größerem Kaliber ermittelt. Aber wer hat den jeweils entscheidenden Schuss zur richtigen Zeit abgeben können und womit? Bei den Bambini wird mit dem Lichtpunktgewehr um die Ehre gekämpft, bei den Schülern mit dem Luftgewehr und beim Schützenkönig mit alten Ordonanzgewehren aus dem Jahr 1871.

Den erfolgreichen Schuss, und somit die Majestäten 2019, konnten

  • Bambini-Prinz Alexander Wagner,
  • Jungschützenkönig Marvin Flüder,
  • Pistolenkönig Sebastian Keller
  • und Schützenkönig Marco Christ mit Königin Yvonne

abgeben.

Abends fand das beliebte Ortsturnier der Ehrenbreitsteiner und befreundeter Vereine statt. Bei diesem Turnier wird mit dem Luftgewehr auf zehn Meter in einer Mannschaftsstärke von vier Schützen und je fünf Schuss Wertung, um die höchste Ringzahl gekämpft. Da so viel Kampfgeist jeden Schützen hungrig macht, ist für das leibliche Wohl mit Steaks vom Grill bestens gesorgt.

Wie die Jahre zuvor wurde wieder auf hohem Niveau mit tollen Ergebnissen um die Einzel- und den Mannschaftssieg gekämpft. Das beste Mannschaftsergebnis und damit den ersten Platz erzielte vom MÜCC die vierte Mannschaft mit 172 Ringen. In Einzelwertung war es bei den Frauen Michelle Bittmann mit 47 Ringen und bei den Herren Chris Schmidt mit ebenfalls 47 Ringen.

Den Höhepunkt des jährlichen Schützenfestes bildet der Schützenfestsonntag. Dieser begann mit einem Festgottesdienst um 11 Uhr, welcher wieder in der Kapuziner Kirche gehalten wurde. Der große Festzug startete um 13 Uhr mit befreundeten Vereinen aus Pfaffendorf, Niederwerth, Vallendar, Urbar und Asterstein unter musikalischer Begleitung vom Musikverein Wald-Echo aus Waldesch und dem Musikverein der Freiwilligen Feuerwehr Spay vom Kapuzinerplatz. Die Streckensicherung wurde freundlicherweise wieder von der freiwilligen Feuerwehr Ehrenbreitstein übernommen. Im Anschluss daran begann das Ausschießen der Wert- und Geldadler und gemütliches Beisammensein mit Platzkonzert ab 15 Uhr durch den Musikverein der freiwilligen Feuerwehr Spay. Damit auch bei den kleinsten und kleinen Gästen keine Langeweile aufkam, unterstützte der Mühlentäler Carnevalsclub (MÜCC) wieder beim Spielen mit den Kindern in gewohnter Souveränität.

Für ein schönes und ereignisreiches Regentenjahr 2018 bedanken sich alle Schützenschwestern und Schützenbrüder bei ihren ehemaligen Majestäten und wünschen den neuen Würdenträgern alles Gute für ihr neues Amt. „Wir werden sie nach besten Kräften unterstützen und mit ihnen schöne Stunden und Tage haben.“

Ein großes Dankeschön gebührt all denjenigen, die die Majestäten im vergangene Jahr unterstützt haben und den Helfern bei Veranstaltungen, Arbeitseinsätzen und natürlich am Schützenfest.

„Besuchen Sie unsere Internetseite www.schuetzen-ehrenbreitstein.de.“