Vallendar

Karneval in der BDH-Klinik

Auch wenn die „fünfte Jahreszeit“ in diesem Jahr coronabedingt leider nicht so verlaufen kann wie sonst und der sonst angebotene Brauchtumstag ausfälllt, war in der BDH-Klinik Vallendar doch deutlich spürbar, dass Schwerdonnerstag war.

Das Foto zeigt Kerstin Knop, Berufspädagogin Hauswirtschaft, Jasmin Auer, Auszubildende Hauswirtschaft, und Lea Schäfer, Sekretariat, im Eingangsbereich der zur BDH-Klinik Vallendar gehörenden Medizinisch-beruflichen Rehabilitation (MBR).
Das Foto zeigt Kerstin Knop, Berufspädagogin Hauswirtschaft, Jasmin Auer, Auszubildende Hauswirtschaft, und Lea Schäfer, Sekretariat, im Eingangsbereich der zur BDH-Klinik Vallendar gehörenden Medizinisch-beruflichen Rehabilitation (MBR).
Foto: BDH-Klinik Vallendar

Unter der Federführung von Küchenleiterin Manuela Speier wurden in der klinikeigenen Küche insgesamt 240 beim Bäcker bestellte Berliner mit Zuckerguss, bunten Streuseln und mit Johannisbeergelee gefüllten Spritzen verziert. Mit dem „jecken“ Gruß aus der Küche wünschten Geschäftsführer Thomas von Kessel und der Ärztliche Direktor Dr. Guido Ketter allen Mitarbeitern trotz der aktuellen Umstände eine schöne Karnevalszeit und bedankten sich für ihren Einsatz für die Klinik.

Für Karnevalsstimmung sorgte auch ein „Närrischer Gruß“, den Kerstin Knop, Berufspädagogin Hauswirtschaft, Jasmin Auer, Auszubildende Hauswirtschaft, und Lea Schäfer, Sekretariat, im Eingangsbereich der zur BDH-Klinik gehörenden Medizinisch-beruflichen Rehabilitation (MBR) dekoriert haben. Wer mochte, durfte sich auch etwas „Süßes“ aus dem Korb mitnehmen.