Archivierter Artikel vom 31.01.2018, 17:46 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Nach der Kritik des Richters: Spiegels Vorstoß läuft ins Leere

Die vom höchsten Richter des Landes scharf kritisierte Integrationsministerin Anne Spiegel (Grüne) hofft offenbar noch, die schwere Konfrontation bei Abschiebeurteilen mit einem Gespräch aus der Welt zu schaffen. Sie werde ein Gesprächsangebot von November erneuern, erklärte sie vor laufender SWR-Kamera mit Hinweis auf eine Konferenz im November. Nur: Der Präsident des Verfassungsgerichtshofs und des Oberverwaltungsgerichts, Lars Brocker, erklärt unserer Zeitung: „Mir liegt kein Gesprächsangebot von Ministerin Spiegel vor.“

Lesezeit: 1 Minuten
+ 6 weitere Artikel zum Thema