Mayen

Es geht um Verkehrssicherheit...

Von Polizeidirektion Mayen (ots)
Symbolbild
Aufgrund eines Unfalls war die A48 bei Ochtendung etwa eine Stunde gesperrt. Foto: Carsten Rehder/dpa

Die Polizeiinspektion Mayen führte von Montag, 08. April bis einschließlich Donnerstag, 11. April gezielte Verkehrskontrollen in ihrem Dienstgebiet durch.

Lesezeit: 2 Minuten
Anzeige


Bereits um 07:00 Uhr am Montagmorgen starteten die Beamtinnen und Beamten der Polizeiinspektion mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei ihre Kontrollen vor verschiedenen Kindergärten in Mayen.
Kontrolliert wurde die richtige Kindersicherung im PKW. Gerade die jüngsten Verkehrsteilnehmer im Fahrzeug müssen besonders gesichert und geschützt werden. Wird der richtige Kindersitzt für das Alter des mitfahrenden Kindes benutzt? Ist das Kind im Sitz richtig angeschnallt? Ist der Kindersitz richtig im Auto befestigt? Diese und weitere Pflichten der Fahrzeugführer wurden in Augenschein genommen.
Zwei Verstöße mussten festgestellt und geahndet werden.

Nach den gezielten Kontrollen an Kindergärten führten die Polizeikräfte im Dienstgebiet allgemeine Verkehrskontrollen durch. Dabei mussten zwei Fahrzeugführer sich wegen Handynutzung am Steuer verantworten. Insgesamt wurden im Laufe der Kontrollen zehn Verwarnungen und drei Mängelberichte gefertigt. Bei einer Kontrolle stellte man einen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz fest.

Am Dienstagmorgen fanden gleichartige Kontrollen vor den Kindergärten in Polch und Mertloch statt und auch dabei stellte man insgesamt vier Verstöße (zwei in Polch und zwei in Mertloch) in Bezug auf die Kindersicherung im Auto fest.
Bei den anschließenden allgemeinen Verkehrskontrollen wurden 22 Verwarnungen (überwiegend wegen nicht angelegtem Sicherheitsgurt und nicht mitgeführten Fahrzeugpapieren) ausgestellt. Dazu kamen noch drei Mängelberichte und acht Ordnungswidrigkeitenanzeigen weil die Fahrzeugführer während der Fahrt ihr Handy nutzten.

An dieser Stelle möchten wir ausdrücklich alle Eltern, Großeltern oder andere Fahrzeugführer mit kleinen Kindern im Auto darauf hinweisen, wie wichtig die richtige Sicherung von Kindern im Auto ist. Im Falle eines Unfalles kommt es sehr darauf an, dass die Kindersitze, Babyschalen oder Sitzerhöhungen richtig benutzt werden. So können schwere Verletzungen vermieden werden.

Am Mittwoch und Donnerstag wurden vom Nachmittag bis in den Abend hinein Zweiräder und getunte Fahrzeuge in den Fokus genommen. So langsam startet die Zweiradsaison und die Zahl der Biker auf unseren Straßen nimmt bei schönem Wetter deutlich zu. Auf der B258 in der Nähe von Mayen-Kürrenberg und im Nettetal wurden Kontrollstellen aufgebaut. Unterstützung erhielten die Mayener Beamten durch die Kollegen der Polizeiautobahnstation mit einem zivilen Geschwindigkeitsmessfahrzeug.
Fünf Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, 28 Verwarnungen, 25 Mängelberichte und eine Sicherstellung sind das Ergebnis der Kontrollen.
E-Scooter und ein Kleinkraftrad ohne Versicherungsschutz, drei PKW bei denen durch Veränderungen die Betriebserlaubnis erloschen war, Fehlende Hauptuntersuchungen, eine Geschwindigkeitsüberschreitung und eine Fahrt unter dem Einfluss von Drogen, das gehörte alles zu den Kontrollen.
Aber auch immer wieder mussten Fahrzeugführer festgestellt werden, die den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten.

Bei allen durchgeführten und gezielt geplanten Verkehrskontrollen ging es nicht darum möglichst viele Verstöße zu ahnden. Nein, es geht und ging um die Verkehrssicherheit auf unseren Straßen. Die schwächsten Verkehrsteilnehmer, nämlich die Kinder, sind bis zu einem gewissen Alter zu 100 Prozent auf das richtige Verhalten anderer angewiesen. Fahrzeuge, die durch eine unzulässige technische Veränderung nicht mehr sicher und evtl. für den Straßenverkehr unzulässig sind, gefährliche und schnelle Fahrweisen und die Rücksichtslosigkeit allgemein, darum geht es uns bei den Kontrollen.

Durch ein richtiges Verhalten im Straßenverkehr schützt man sich nicht nur selber, sondern ist damit ein sehr wichtiger Teil der Verkehrssicherheit für ALLE.

Wir wünschen allen Verkehrsteilnehmern eine gute und sichere Fahrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Mayen
PHK Lars Brummer

Telefon: 02651-801211

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.


Original-Content von: Polizeidirektion Mayen, übermittelt durch news aktuell