40.000
Aus unserem Archiv
Nentershausen

Nentershausen: Zuständigkeit für marodes Geländer an der L 318 ungeklärt

Ziemlich marode und verbeult ist das Geländer an der L 318 in Nentershausen. Möglicherweise wird es das auch noch eine Weile bleiben.

Nentershausen – Ziemlich marode und verbeult ist das Geländer an der L 318 in Nentershausen. Möglicherweise wird es das auch noch eine Weile bleiben.

Der metallene Fußgängerschutz schlängelt sich entlang der Koblenzer Straße ab Höhe der Bäckerei Schäfer über einige Meter ortsauswärts Richtung Montabaur und muss saniert werden. Doch nicht nur das Geländer ist erneuerungsbedürftig, sondern auch die dazugehörige Stützmauer. Die Sanierung lässt aber wohl noch eine Weile auf sich warten, denn noch immer ist nicht entschieden, in wessen Zuständigkeit die Instandsetzung fällt. Die Kommune und der Landesbetrieb Mobilität verhandeln noch darüber, wer die Kosten trägt.

Mehr dazu Lesen Sie in der Mittwochausgabe der Westerwälder Zeitung.

Montabaur Hachenburg
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerien: Fotos unserer Leser
&bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.