Nentershausen

Nentershausen: Zuständigkeit für marodes Geländer an der L 318 ungeklärt

Ziemlich marode und verbeult ist das Geländer an der L 318 in Nentershausen. Möglicherweise wird es das auch noch eine Weile bleiben.

Nentershausen – Ziemlich marode und verbeult ist das Geländer an der L 318 in Nentershausen. Möglicherweise wird es das auch noch eine Weile bleiben.

Der metallene Fußgängerschutz schlängelt sich entlang der Koblenzer Straße ab Höhe der Bäckerei Schäfer über einige Meter ortsauswärts Richtung Montabaur und muss saniert werden. Doch nicht nur das Geländer ist erneuerungsbedürftig, sondern auch die dazugehörige Stützmauer. Die Sanierung lässt aber wohl noch eine Weile auf sich warten, denn noch immer ist nicht entschieden, in wessen Zuständigkeit die Instandsetzung fällt. Die Kommune und der Landesbetrieb Mobilität verhandeln noch darüber, wer die Kosten trägt.

Mehr dazu Lesen Sie in der Mittwochausgabe der Westerwälder Zeitung.