40.000

NeuwiedWie geht es weiter mit dem Rasselsteinareal?

Ulf Steffenfauseweh

Das Rasselsteingelände ist für Neuwied so etwas wie die Verbotene Stadt: Ein riesiges Gelände in bester Lage, das für die Bevölkerung abgeschlossen ist. Das soll nicht so bleiben. Aber was wird? Das ist derzeit eine der spannendsten Zukunftsfragen – und für die Stadtentwicklung wohl die wichtigste.

Wäre es nach der Verwaltung gegangen, dann hätte sich – von heute gerechnet – schon in vier Jahren ein völlig anderes Bild gezeigt: Industrie und Gewerbe im nördlichen Teil, Wohnbebauung ...

Lesezeit für diesen Artikel (802 Wörter): 3 Minuten, 29 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Neuwied
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Donnerstag

0°C - 7°C
Freitag

-3°C - 4°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-5°C - 2°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach