40.000

MayenSteg-Affäre: Öffentliche Debatte empört die Grünen

Hilko Röttgers

Mit Empörung reagieren die Mayener Grünen auf die öffentliche Diskussion um die Vorgänge bei der Stadtentwicklungsgesellschaft (Steg) Mayen. In einer Pressemitteilung kritisiert die Stadtratsfraktion sowohl das Verhalten ihrer Ratskollegen von CDU, SPD, FWM und FDP als auch die Tatsache, dass interne Unterlagen an die Presse weitergeleitet worden seien.

Unsere Zeitung hatte in der vergangenen Woche als erste darüber berichtet, dass Uwe Hoffmann als Geschäftsführer der Stadtentwicklungsgesellschaft für den Kauf und die Sanierung von Flüchtlingsunterkünften rund 470.000 Euro mehr ...

Lesezeit für diesen Artikel (344 Wörter): 1 Minute, 29 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Mayen-Andernach
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
Mayen: 725 Jahre Stadt
epaper-startseite
Regionalwetter
Samstag

-2°C - 1°C
Sonntag

2°C - 3°C
Montag

3°C - 6°C
Dienstag

2°C - 6°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach