40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Plan für Mayen: Bitburger Bierhaus soll ins Alte Rathaus
  • Aus unserem Archiv
    Mayen

    Plan für Mayen: Bitburger Bierhaus soll ins Alte Rathaus

    Theke statt Tourist-Info: Im Alten Rathaus auf dem Mayener Marktplatz soll eine Gastronomie eingerichtet werden. Das hat der Stadtrat vor gut einem Jahr beschlossen. Nun hat die Stadt offenbar einen Investor gefunden, der dort ein sogenanntes Bitburger Bierhaus betreiben möchte. Ob das Projekt realisiert werden kann, hängt auch von der erneuten Zustimmung des Stadtrats ab.

    Das Mayener Mädche und der Mayener Jung am Alten Rathaus könnten Gesellschaft bekommen: In dem Gebäude soll ein gastronomischer Betrieb eingerichtet werden, nach aktuellem Stand ein Bitburger Bierhaus. Dazu gehört auch eine Außengastronomie mit rund 100 Plätzen. Foto: Andreas Walz
    Das Mayener Mädche und der Mayener Jung am Alten Rathaus könnten Gesellschaft bekommen: In dem Gebäude soll ein gastronomischer Betrieb eingerichtet werden, nach aktuellem Stand ein Bitburger Bierhaus. Dazu gehört auch eine Außengastronomie mit rund 100 Plätzen.
    Foto: Andreas Walz

    Von unserem Redakteur Hilko Röttgers

    Derzeit werde das konkrete Konzept für die Gastronomie erarbeitet, teilt die Stadt Mayen auf RZ-Anfrage mit. Demnach soll im Erdgeschoss des Alten Rathauses ein Schankraum mit rund 60 Sitzplätzen eingerichtet werden. Zudem ist eine Bestuhlung unmittelbar vor der Fensterfront des Gebäudes vorgesehen. In dieser Außengastronomie stehen laut Entwurf weitere rund 100 Sitzplätze zur Verfügung. Die Repräsentationsräume im Obergeschoss bleiben unverändert und sollen nach wie vor von der Stadt genutzt werden können.

    Bei anderen Details hält sich die Stadt noch bedeckt. Sie nennt beispielsweise die Bitburger Braugruppe nicht ausdrücklich, sondern spricht stattdessen von einer großen deutschen Brauerei. Doch die Formulierungen lassen aufhorchen. So beschreibt die Stadt das, was im Alten Rathaus entstehen könnte, mit folgenden Worten: "Das Konzept ist als moderne, bieraffine Markengastronomie konzipiert. Von der Einrichtung über die Speisekarte bis hin zum Service ist alles ganz auf das Produkt Bier ausgerichtet. Im Mittelpunkt der Einrichtung steht das kommunikative Herzstück eines jeden Gasthauses – die Theke. Hochwertige Materialien und die warme, bierige Dekoration sorgen für eine einladende Atmosphäre." Eine nahezu identische Formulierung verwendet die Bitburger Braugruppe in einer Pressemitteilung aus dem April 2015, die das Unternehmen zur Eröffnung des sechsten Bierhauses herausgegeben hatte.

    Das erste Bierhaus wurde 2011 in Bocholt eröffnet. In unserer Region gibt es solche Objekte in Prüm, Bad Münstereifel und Bitburg. Die Braugruppe, die als Dachmarke jeweils mit lokalen Betreibern zusammenarbeitet, ist von dem Konzept überzeugt und spricht vom "Wirtshaus von morgen". Als passende Standorte für weitere Bierhäuser kommen prominente Plätze mit viel Betrieb in einem bereits bestehenden gastronomischen Umfeld infrage. Das würde auf das Alte Rathaus zutreffen.

    Die potenziellen Betreiber sind nach Auskunft der Stadt Mayen eng mit der Brauerei verbunden. "Sie genießen nach unseren Erkenntnissen deren uneingeschränktes Vertrauen und verfügen über ausreichende Kenntnisse und Erfahrungen in der Führung von gastronomischen Betrieben", teilt die Stadt mit.

    Im Alten Rathaus sollen sie das Thema Bier inszenieren. Unter anderem soll ein Tisch eingerichtet werden, an dem die Gäste selbst zapfen können. Die Getränke- und Speisekarte wird auf dem Schwerpunkt Bier aufgebaut. Auf den Teller kommen klassische Bierhausspeisen.

    Die Stadt weist aber darauf hin, dass erst einmal "die Konzessionsreife zur Betreibung einer Gastronomie hergestellt werden" muss. Das bedeutet: Es müssen eine Küche und Lagerräume eingerichtet, ausreichend Toiletten bereitgestellt und das Interieur hergerichtet werden. Dabei handele es sich größtenteils um Ausbauarbeiten. "Große bauliche Eingriffe sind zum jetzigen Planungsstand nicht vorgesehen", teilt die Stadt mit. Und weiter: "Das Konzept sieht vor, dass alle notwendigen Kosten vom Pächter getragen werden."

    Für die Tourist-Info, die noch im Alten Rathaus ihren Sitz hat, müsste dann ein neuer Standort gefunden werden. Entsprechende Untersuchungen laufen, berichtet die Stadtverwaltung. Als der Stadtrat im vergangenen Jahr über eine Gastronomie im Alten Rathaus diskutiert hat, wurde als möglicher neuer Standort der Tourist-Info das Obertor genannt.

    Mayen-Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    1°C - 4°C
    Montag

    4°C - 7°C
    Dienstag

    6°C - 8°C
    Mittwoch

    7°C - 12°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige