40.000

KoblenzBiberratten voraus: Nutrias tummeln sich an Rhein und Mosel

Als Stefan Bauer in der vergangenen Woche in den Rheinanlagen spazieren gegangen ist, entdeckte er am Schwanenteich etwas Ungewöhnliches: eine „riesige Ratte“, die auch noch ziemlich zutraulich war. Er fotografierte das Tier und recherchierte später, was es mit diesem auf sich hat. Tatsächlich ist es ein Vierbeiner, der bislang eher selten zu sehen ist in Koblenz: eine Nutria, auch Biberratte genannt.

Laut Wikipedia stammt der Nager ursprünglich aus Südamerika, ist aber schon seit Längerem in Mitteleuropa eingebürgert. Hier wurden Nutrias zunächst vor allem auf Pelztierfarmen gehalten, mittlerweile leben viele verwilderte ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Dienstag

2°C - 6°C
Mittwoch

5°C - 8°C
Donnerstag

5°C - 8°C
Freitag

7°C - 9°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf