40.000

Untermosel80 Jahre nach der Reichspogromnacht: Arbeitskreis kämpft gegen das Vergessen

Es ist die Nacht vom 9. auf den 10. November 1938: die Reichspogromnacht. Die Koberner Synagoge in der Lennigstraße steht in Flammen. Die Feuerwehr rückt an, kann aber nicht löschen, weil Nationalsozialisten aus Kobern und dem Nachbarort Winningen den Weg versperren. Das Gebäude wird völlig zerstört. Die Verbrechen der Nazis sind nicht nur auf die Großstädte begrenzt, sie werden auch in den ländlicheren Regionen verübt – in Kobern, in Brodenbach, an der gesamten Untermosel. 80 Jahre ist das inzwischen her. Doch wäre so etwas heute noch möglich? Eine ökumenische Arbeitsgruppe, die sich vor einiger Zeit gebildet hat, sieht zumindest alarmierende Parallelen zu der damaligen Zeit und will am 9. November bewusst ein Zeichen setzen.

Den Namen „Gegen das Vergessen“ hat sich der Arbeitskreis gegeben, dem Vertreter von Kirche und Bildungseinrichtungen von der Untermosel angehören. Das Ganze habe ganz klar einen politischen Hintergrund, erklärt Rudolf ...

Lesezeit für diesen Artikel (807 Wörter): 3 Minuten, 30 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf