Archivierter Artikel vom 06.11.2018, 09:00 Uhr
Plus
Koblenz/Region

Reichpogromnacht jährt sich zum 80. Mal – Wie sicher fühlen sich Juden in der Region?

Zum 80. Mal jährt sich vom 9. auf den 10. November die Reichspogromnacht, in der Tausende jüdische Geschäfte, Wohnungen, Friedhöfe und Synagogen zerstört wurden. Dieses Datum war der Übergang von der Diskriminierung der Juden in der Zeit des Dritten Reichs zur systematischen Verfolgung und Tötung während des Zweiten Weltkriegs – die größte Katastrophe, die das jüdische Volk je getroffen hat, sagt Avadislav Avadiev, Vorsitzender der jüdischen Kultusgemeinde Koblenz. Das Thema Antisemitismus hat bis heute nicht an Aktualität verloren. Wir haben mit Avadiev darüber gesprochen.

Von Mira Müller Lesezeit: 4 Minuten
+ 5 weitere Artikel zum Thema