Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Stadt kündigt überraschend Vertrag: Aus für Pächter auf dem Kuhberg

Fast sieben Jahre lang war Manfred Reinhardt mit seiner Familie als Pächter für das Freizeitgelände auf dem Bad Kreuznacher Kuhberg verantwortlich. Vor wenigen Tagen kam das Aus einigermaßen überraschend.

Mietvertrag Symbolfoto
Foto: dpa/picture alliance

Von unserem Redakteur Harald Gebhardt

Die Stadt hat ihm zum 30. April 2016 den Pachtvertrag gekündigt – ohne Angabe von Gründen.

Mehr als ein halbes Jahr lang hatte Reinhardt zuvor mehrfach per E-Mail versucht, mit Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer Kontakt aufzunehmen beziehungsweise ein Gespräch gesucht – ohne eine Reaktion bekommen zu haben. Zuletzt hatte er vor wenigen Wochen einen persönlichen Brief an die OB im Stadthaus abgegeben. Reaktionen gab es bislang keine. Als die Kündigung kam, hat "uns dies völlig überrascht", erklärte Reinhardt gegenüber dem "Oeffentlichen". Er selbst hat nun seinerseits zum Jahresende den Vertrag gekündigt. "Der Silvesterlauf ist unsere letzte Veranstaltung dort oben."

Einen Reim auf das Ganze, warum er so abserviert wurde, kann er sich nicht machen. Natürlich, wenn man mit so vielen Menschen zu tun hat, kann es immer mal vorkommen, dass der ein oder andere unzufrieden ist. Das ist ihm schon klar. Deshalb werde man wohl auch Gründe für die Kündigung finden. Keinerlei Verständnis hat er indessen für die Verhaltensweise, die die Stadtchefin ihm gegenüber an den Tag gelegt hat. "Ich bin maßlos enttäuscht und sprachlos. So geht man nicht mit Menschen um", findet Reinhardt. Er hätte zumindest erwartet, dass es zu einer Aussprache kommt oder sie ein persönliches Gespräch sucht.

Das Ganze wundert umso mehr, als die OB noch Ende Mai erklärt hatte, dass man beim Neubau des im Februar bei einem Großbrand zerstörten Hauptgebäudes des Freizeitgeländes auch den Pächter Manfred Reinhardt in die Planungen einbeziehen will. Von der Verwaltung war gestern keine Stellungnahme zu bekommen, warum der Pachtvertrag gekündigt wurde. Hauptamtsleiter Matthias Heidenreich konnte die Frage nicht beantworten, die Oberbürgermeisterin war nicht zu erreichen.

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel