40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Altenkirchen

Ein pflegender Angehöriger berichtet: Wenn zwei Stunden Pflege reichen sollen [Teil 2]

Täglich 17 verschiedene Medikamente muss Clara Müller (alle Namen von der Redaktion geändert) nehmen. Das Haus selbstständig verlassen kann die Frau aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen nicht, weil ihr ein Unterschenkel amputiert werden musste. Seit dieser Operation benötigt sie bei den vielen kleinen und großen Dingen des Alltags Hilfe. Wie gut, dass ihr dabei ihr eigener Mann Paul zur Seite stehen kann. Gerne leistet er ihr Hilfe, und das rund um die Uhr. So staunte Paul Müller nicht schlecht, als eine Ärztin des medizinischen Dienstes ihn und seine Frau zur Begutachtung aufsuchte, um den Pflegegrad festzulegen.

Das Zeitbudget, das pflegenden Angehörigen durch Gutachter eingeräumt wird, reicht in vielen Fällen nicht aus. Symbolfoto: dpa
Das Zeitbudget, das pflegenden Angehörigen durch Gutachter eingeräumt wird, reicht in vielen Fällen nicht aus. Symbol
Foto: dpa

Rund 14 Stunden täglich ist Müller damit beschäftigt, seiner Frau bei der Verrichtung des Alltages zu helfen. Die Hilfe beginnt beim Ankleiden, geht über die Zubereitung des Essens, reicht über Gänge zur Apotheke bis hin zur Begleitung bei Arztbesuchen.

14 Stunden Zeit wurden ihm und seiner Frau nach einer ersten Begutachtung auch angerechnet. Allerdings pro Woche. Heißt im Klartext: Zwei Stunden Zeit bringt nach Meinung des medizinischen Dienstes Paul Müller für die Pflege seiner Frau täglich auf. Damit müssten sämtliche Hilfen abgedeckt sein. Müller kann es nicht fassen. „Die Leute wissen doch gar nicht, welche Zeit es wirklich braucht, einen Angehörigen zu pflegen“, sagt er entrüstet. Natürlich würde er auch für sich einkaufen, kochen oder sonstige Dinge erledigen. Aber die 24-stündige Rufbereitschaft, in der er sich Tag für Tag seit rund einem Jahr befindet, müsse doch auch in irgendeiner Weise anerkannt werden. Er legte Widerspruch ein, und nach einem dritten Gutachten wurden schließlich vier Stunden pro Tag anerkannt. „Dass sich das Leben von einem auf den anderen Moment geändert hat, müssen wir hinnehmen. Aber nicht, dass man in Zeiten, die von Krankheit bestimmt sind, auch noch Kämpferqualitäten mitbringen muss“, sagt Müller.

Er ist verwundert über die medizinischen Gutachter. Was ihn ärgert, ist nicht nur, dass die Unterschiede zwischen dem ersten und dritten Gutachten 100 Prozent betragen. „Sie alle waren von der Wirklichkeit unglaublich weit entfernt.“ Dabei wollen er und seine Frau nur in ein Leben zurück, das sie wieder möglichst selbstständig bewältigen können. „Das geht aber nicht, wenn wir nur durch Dummheiten ausgebremst werden und wir für Selbstverständliches kämpfen müssen“, hält Paul Müller fest.

Und: „Man weiß zwar, dass die Pflege nur finanzierbar ist, wenn wie bisher die pflegenden Angehörigen den Löwenanteil der Arbeitszeit ohne Gegenleistung aufbringen. Aber muss dieser willkürlich vermehrt werden, weil man nicht überlegt, wo Erleichterungen möglich wären?“ Beispielsweise bei der Anerkennung notwendiger Hilfen, wofür den Müllers Ablehnungsbescheide ins Haus flatterten. Darüber erfahren Sie mehr im nächsten Teil.

Beate Christ

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Dienstag

9°C - 25°C
Mittwoch

9°C - 23°C
Donnerstag

9°C - 21°C
Freitag

7°C - 19°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach