Archivierter Artikel vom 09.10.2018, 18:00 Uhr
Plus
Westerwaldkreis

Hohe Geldstrafe: Ex-Lebenshilfevorsitzende wird schuldig gesprochen

Zu einer Geldstrafe von insgesamt 12.000 Euro (160 Tagessätze à 75 Euro) hat das Schöffengericht Montabaur die ehemalige Vorsitzende der Lebenshilfe, Kreisvereinigung Westerwald, verurteilt. Sie hat sich des Betrugs und der mehrfachen Untreue schuldig gemacht. Dabei sei es ihr nicht um eine persönliche Bereicherung gegangen. Ihr Motiv war, ihr Lebenswerk zu erhalten, stellte das Gericht fest.

Von Angela Baumeier Lesezeit: 3 Minuten
+ 4 weitere Artikel zum Thema