Rennerod

Draisinen als Attraktion für den Tourismus

Die Interessengemeinschaft Westerwald-Querbahn will auf einem Teilstück der Bahnstrecke von Westerburg nach Rennerod einen Draisinenbetrieb installieren. Ziel ist es, zunächst den am besten erhaltenen Streckenteil zwischen Rennerod und Fehl-Ritzhausen als Touristikbahn zu betreiben. Ein entsprechender Vertrag konnte mit der DB Netz AG abgeschlossen werden. Der Verein hofft auf die Unterstützung von Kommunen und Wirtschaftsunternehmen, um das Vorhaben letztlich in die Tat umsetzen zu können.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net