Archivierter Artikel vom 21.04.2021, 11:30 Uhr
Limburg

Nachfolger gefunden: Olaf Lindenberg wird neuer Offizial des Bischofs von Limburg

Olaf Lindenberg wird neuer Offizial des Bischofs von Limburg. Der 54-jährige Priester und Kirchenrechtler wird die Leitung des kirchlichen Gerichts zum 1. Mai übernehmen. Er tritt die Nachfolge von Günther Assenmacher an, der Ende März nach elf Jahren Wirken im Bistum Limburg aus dem Amt ausgeschieden ist. Assenmacher war in gleicher Funktion im Erzbistum Köln tätig, dort aber im Zusammenhang mit dem Gutachten zum Missbrauchsskandal von seinem Amt suspendiert worden.

Offizial: Olaf Lindenberg
Offizial: Olaf Lindenberg

Lindenberg stammt aus Münster und wuchs in Frankfurt auf. Er studierte Philosophie und Theologie in Frankfurt und in Rom, wo er im Oktober 1992 von Bischof Franz Kamphaus zum Priester geweiht wurde. Im Oktober 1996 begann er an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom ein Aufbaustudium in Kirchenrecht. Zwei Jahre später kehrte er ins Bistum Limburg zurück und wirkte als Bezirksjugendpfarrer und Bezirksvikar, als Pfarrverwalter, Diözesanjugendpfarrer und BDKJ-Präses.

Seit 2003 war er zudem Diözesanrichter am Bischöflichen Offizialat. Im November 2010 wechselte er nach Königstein, Kronberg und Glashütten-Schlossborn. „Das Kirchenrecht wird oft als Bremse für Entwicklung, für Wachstum und Aufbruch gesehen. Ich bin überzeugt, dass dem nicht so ist. Das Kirchenrecht kann Menschen helfen, es gibt Rechtssicherheit und bietet Möglichkeiten, verfahrene Situationen zu klären“, so Lindenberg.