Lahnstein

Hartz IV-Bezieher handelte nicht grob fahrlässig: Mann erhält 74.163 Euro zu viel – und darf sie behalten

„Hartz-IV-Betrüger“, so war der Mann aus Lahnstein (Rhein-Lahn-Kreis) mehr als zwei Jahre gebrandmarkt. Und nicht nur das: 74.163,62 Euro sollte er zurückzahlen, hatte das Sozialgericht (SG) Koblenz geurteilt. Das Geld, so befanden die Richter, war ihm über einen längeren Zeitraum zu viel überwiesen worden. 24 Monate dauerte es, bis diese Leidenszeit endete.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net