Kreis Neuwied

Bürgschaften wertlos: "Bittere Pille" für den Kreis Neuwied

Auf diese „böse Überraschung“ hätte der Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises gut und gerne verzichten können: Im Abschluss für das Vorjahr steht jetzt nicht das bisher kalkulierte Plus von 574.000 Euro, sondern ein dickes Minus in Höhe von mehr als 1 Million Euro. „Das ist eine bittere Pille, die wir im Grunde wegen eines Formfehlers zu schlucken haben“, sagt Landrat Achim Hallerbach im RZ-Gespräch im Vorfeld der Kreistagssitzung am nächsten Montag in der Neuwieder VHS.

Ralf Grün Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net