Ulmen

Messerattacke in Ulmen: Eritreer (20) schwebt in Lebensgefahr

Seit vergangenem Donnerstag brodelt in Ulmen die Gerüchteküche. Anwohner hatten in der Eifelstadt einen Polizeieinsatz samt Krankenwagen und Absperrbändern beobachtet. Gerüchte machen derzeit die Runde, was in der Eifelstadt vorgefallen ist. Jetzt ist klar: Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern wurde ein Eritreer mit einem Messer schwer verletzt.

Daniel Rühle Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net