Hamm

Hermes-Insolvenz: Am 6. Juli kommt alles unter den Hammer

Ein halbes Jahr ist es her, dass beim Hammer Traditionsunternehmen Hermes die Lichter ausgingen. Der Fleischfilialist war in finanzielle Schieflage geraten und musste zum 1. Januar Insolvenz anmelden. Damit endete in Hamm eine fast 180-jährige Firmengeschichte. Jacques Hermes, der Ururgroßvater des im Januar verstorbenen, letzten Firmeninhabers Raymund Hermes, hatte das Unternehmen 1840 gegründet.

Sonja Roos Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net