Koblenz

Ärger mit der Chefin: Koblenzer Uni-Vizepräsident Harald von Korflesch tritt zurück

Harald von Korflesch, Vizepräsident der Uni Koblenz-Landau, ist mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten. Als Grund nennt der Professor Differenzen mit Universitätspräsidentin May-Britt Kallenrode.

Wegen Differenzen mit der Chefin: Harald von Korflesch, Vizepräsident der Uni Koblenz-Landau, ist mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten.
Wegen Differenzen mit der Chefin: Harald von Korflesch, Vizepräsident der Uni Koblenz-Landau, ist mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten.
Foto: Universität Koblenz-Landau

Professor von Korflesch war bislang Vizepräsident für Forschung, Transfer, Internationalisierung und Digitalisierung der Universität Koblenz-Landau und hat seinen Sitz in Koblenz. Professorin Kallenrode hat ihren Hauptarbeitsplatz in Mainz.

Von Korflesch begründet seine Entscheidung laut Mitteilung auf der Uni-Homepage mit „nicht miteinander vereinbaren, unterschiedlichen Informierungs-, Meinungs- und Handlungsauffassungen“ zwischen Kallenrode und ihm. Der Koblenzer Wissenschaftler war seit Oktober 2016 Vizepräsident der Universität.

Die Universitätspräsidentin erklärt in der Mitteilung, dass sie die Entscheidung “ihres Kollegen persönlich bedauert, diese jedoch zu respektieren" habe. Sie dankt ihm für die Zusammenarbeit und sein Engagement für die Weiterentwicklung der Universität: „Er hat wichtige Bereiche für die aktuelle Profilbildung aufgegriffen und vorangebracht. Das gilt insbesondere für die Internationalisierung und die Digitalisierung der Hochschule.“ red