Archivierter Artikel vom 14.11.2017, 19:48 Uhr
Plus
Plaidt/Koblenz

„Streetkillers“-Prozess: Prügelei ums letzte Bier bleibt ein Rätsel

Blutige Köpfe, ausgeschlagene Zähne, malträtierte Rippen und ein Trauma: Auf dem Junggesellenfest in Plaidt kam es 2016 zu einer Massenprügelei – aber es bleibt unklar, wer daran schuld war. Seit Mitte Oktober standen fünf Männer wegen des Gewalteklats vor dem Landgericht Koblenz. Jetzt hat der Vorsitzende Richter Andreas Groß das Urteil verkündet: fünf Freisprüche.

Von Hartmut Wagner Lesezeit: 2 Minuten