Mayen

Konsequenzen aus der Steg-Affäre: Ehemaliger Geschäftsführer soll weitere Ämter abgeben

Die Vorgänge bei der Mayener Stadtentwicklungsgesellschaft (Steg) haben für den früheren Steg-Geschäftsführer Uwe Hoffmann nun offenbar weitere Konsequenzen. Das hat Oberbürgermeister Wolfgang Treis nach Informationen unserer Zeitung am Dienstagabend in einer Sitzung des Ältestenrates der Stadt angekündigt.

Hilko Röttgers Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net