Archivierter Artikel vom 11.01.2011, 05:38 Uhr
Rheinland-Pfalz

Wiki vor der Haustür

Wer noch nie vom „Birnensortengarten Lantershofen“gehört hat, wird auch in der Wikipedia nicht fündig werden. Regio-Wikis heißt da das Zauberwort, das lexikon-artig Wissen auf lokaler Ebene zusammenträgt.

Lesezeit: 1 Minuten

Rheinland-Pfalz. Wer noch nie vom „Birnensortengarten Lantershofen“gehört hat, wird auch in der Wikipedia nicht fündig werden. Regio-Wikis heißt da das Zauberwort, das lexikon-artig Wissen auf lokaler Ebene zusammenträgt.

Ein Vorzeige-Beispiel ist das AW-Wiki im Kreis Ahrweiler – im Dezember bei einer Auswertung auf Platz 7 der Regional-Wikis im deutschsprachigen Raum. Unter www.aw-wiki.de erfährt man dann, dass der 2009 als Ausgleichsfläche gepflanzte Birnensortengarten Besucher über heimische Birnensorten informieren soll.

Mehr als 300 Autoren haben dort seit Gründung 2007 mehr als 7000 Artikel erstellt, Artikel der Ausgabe Ahrweiler unserer Zeitung werden eingearbeitet. Der Arbeitskreis belässt es nicht beim Fachsimpeln. Wenn dort etwa das Thema Schützenwesen im Kreis – natürlich im AW-Wiki ausführlich beleuchtet – Thema eines Treffens ist, besichtigt die Runde auch schon mal eine Schießanlage im Kreis. Der Arbeitskreis stellt sich auch Aufgaben, die über das Erstellen von Beiträgen weit hinausgehen: Für sie gehört etwa auch dazu, das ÖPNV-Netz in freien Karten im Internet einzutragen; Einträge werden auch mit Geodaten verknüpft.

An Ideen mangelt es auch den Machern des www.Stadtwiki-Koblenz.de nicht. Nach dem Start im März 2010 entwickelt es sich allerdings recht schleppend, der Stamm von Autoren will beim monatlichen Treffen über Wege sprechen, mehr Mitarbeiter zu mobilisieren. law