Rheinland-Pfalz

Telefonaktion läuft: Depression – Auswege aus dem Tal der Tränen

Die Mainzer Psychiaterin Dr. Sarah Kayser kämpft oft mit den Schatten der Vergangenheit: Damals, in den 50er- und 60er-Jahren, wurden viele seelisch Kranke mit Stromschlägen behandelt, ohne Narkose, mit großer Verletzungsgefahr für die Patienten, erzählt sie. Die Ärztin hat durchaus Verständnis für die damaligen Kollegen: „Es standen damals noch so gut wie keine anderen Heilmittel zur Verfügung wie zum Beispiel Antidepressiva.“

Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net