Archivierter Artikel vom 06.03.2010, 20:33 Uhr
Niederzimmern

„Schlaglochpaten“ können Löcher kaufen

Zerstörte Straßen und leere Kassen machen erfinderisch. Eine Gemeinde in Thüringen bietet nach dem harten Winter die Schlaglöcher in einer Straße zum Verkauf.

"Schlaglochpaten" können Löcher kaufen
Für 50 Euro gibt's in Niederzimmern ein Loch.

„Teer muss her“ steht es in riesigen schwarzen Lettern auf der Internetseite des thüringischen Dorfs ( www.niederzimmern.de). 50 Euro will man für ein Schlagloch haben und damit die Sanierungsarbeiten der löchrigen Vieselbacher Straße finanzieren. Der Käufer darf sich im Gegenzug über eine Plakette an der Stelle „seines“ Schlagloches mit dem eigenen Namen und einer Wunschaufschrift freuen.

„Der Winter hat bei uns heftige Schlaglöcher hinterlassen“, sagt Niederzimmerns Bürgermeister Christoph Schmidt-Rose. Eine Komplettsanierung der Straße wäre mit 500 000 Euro zu teuer gewesen. Nur das Flicken kam infrage. So kam der Bürgermeister auf die Idee, die Löcher zu verkaufen. Und die Idee funktioniert: Drei „Schlaglochpaten“ sind schon gefunden.