40.000
Aus unserem Archiv

Schwerer Unfall auf der K142

Ein schwer verletzter Autofahrer und ein schrottreifes Auto sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am frühen Dienstagabend bei Rodenbach ereignet hat.

Bei dem schweren Unfall am Dienstagabend wurde durch die Wucht des Aufpralls der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen.
Bei dem schweren Unfall am Dienstagabend wurde durch die Wucht des Aufpralls der Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen.
Foto: Sascha Ditscher

Rodenbach/Oberwambach. Ein schwer verletzter Autofahrer und ein schrottreifes Auto sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am frühen Dienstagabend bei Rodenbach ereignet hat. Nach RZ-Informationen war der Mann mit seinem Audi auf der K 142 von Oberwambach in Richtung Rodenbach unterwegs, als er kurz nach 17 Uhr in einer Kurve von der Straße abkam und sich auf einem Feld wiederfand. Durch die Wucht des Unfalls riss der Motorblock aus der Verankerung und wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Die Feuerwehr musste die verklemmte Tür aufbrechen, damit die Rettungskräfte an den Verletzten herankamen. Der Mann kam schließlich aufgrund der Schwere der Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik. Wie die RZ erfuhr, war wohl nicht angemessene Geschwindigkeit die Ursache für den Unfall. Andere Verkehrsteilnehmer sind nicht beteiligt gewesen oder zu Schaden gekommen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!