Archivierter Artikel vom 25.02.2012, 22:27 Uhr

Reaktionen zum 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Reaktionen zum 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Der Mainzer Mohamed Zidan freut sich über seinen Treffer zum 1:0.
Der Mainzer Mohamed Zidan freut sich über seinen Treffer zum 1:0.
Foto: dpa

„Wir lassen Zidan einfach Zidan sein. Er ist ein lebendiger Charakter. Die anderen haben sich heute aber auch nicht zurückgehalten.“ (Der Manager des FSV Mainz, Christian Heidel, beim TV Sender Sky nach dem 4:0-Derbysieg gegen den 1. FC Kaiserslautern auf die Frage, warum Zidan so oft trifft. Der Ägypter erzielte in den vergangenen vier Spielen vier Tore.)

„Das war heute der Tiefpunkt, seit ich hier arbeite und auch in dieser Saison. Die Art und Weise, wie wir hier im Derby aufgetreten sind, das geht nicht. Es war ein katastrophaler Auftritt. Was das für mich bedeutet, kann ich nicht beurteilen.“ (Kaiserslauterns Trainer Marco Kurz am Samstag nach der 0:4-Niederlage seines Teams beim FSV Mainz beim TV-Sender Sky)

„Wir haben versucht, die Dinge spielerisch zu lösen. Aber die Augsburger haben gefightet. In der zweiten Halbzeit haben sie mit mehr Druck gespielt und uns damit den Schneid abgekauft. Wir müssen den Leuten sagen, dass Abstiegsspiele Kampfspiele sind. Das hat Augsburg gezeigt, sie haben gefightet wie die Löwen. Unsere Mannschaft hat seit Dezember kein Spiel mehr gewonnen, da ist es klar, dass sie nicht spielen kann wie der FC Barcelona.“ (Hertha-Trainer Otto Rehhagel am Samstag nach dem 0:3 beim FC Augsburg im TV-Sender Sky)

„Ich habe viel mitgemacht in dem Jahr hier. Wir haben verloren, deshalb kann ich mich auch nicht über mein Tor freuen.“ (Wolfsburgs Stürmer Patrick Helmes nach der 1:2-Niederlage gegen 1899 Hoffenheim im TV-Sender Sky)

„Der Sieg war hochverdient. Wir hatten so viele hochkarätige Chancen heute. Es freut mich, dass die Mannschaft nach dem Ausgleich weiter Gas gegeben und sich belohnt hat. Aber wir müssen einfach noch kaltschnäuziger werden. So mussten wir bis zum Schluss zittern, um eine eigentlich klare Sache nach Hause zu bringen.“ (Trainer Markus Babbel von 1899 Hoffenheim nach dem 2:1-Sieg beim VfL Wolfsburg im TV-Sender Sky)

„Die zweite Halbzeit war absolut katastrophal. So werden wir nicht in der Liga bleiben.“ (Der Berliner Kapitän Andre Mijatovic nach dem 0:3 in Augsburg)

„Ich denke, dass wir wie eigentlich auch die letzten Spiele sehr gut aufgetreten sind, auch als Mannschaft kompakt. Wir haben endlich die Torchancen genutzt. Wir haben einfach heute richtig gut nach vorne gespielt und zum Glück auch die Tore gemacht. Wir sind jetzt erstmals seit langem auf einem Nichtabstiegsplatz. Für die Moral ist das ganz wichtig. Jetzt können wir positiv und mit breiter Brust in die Zukunft schauen.“ (Der Augsburger Doppel-Torschütze Torsten Oehrl am Samstag in Augsburg nach dem 3:0 gegen Hertha BSC im TV Sender Sky)

„Ich habe eigentlich keine Lust mehr, immer das selbe zu sagen. Aber wir laufen nur hinterher, gehen nicht drauf, verlieren die Zweikämpfe und lassen den Gegner einfach spielen. Da sieht man, was bei uns los ist. Und das ist schon seit langer Zeit so. Wir arbeiten zwar dran, schaffen es aber nicht abzustellen. Man sollte sich unsere Quote genau anschauen, der Trend geht ganz, ganz klar nach unten. Wir müssen jetzt schnellstens die Kurve kriegen.“ (Kölns Torwart Michael Rensing nach der 0:2-Niederlage im rheinischen Derby gegen Bayer Leverkusen im TV-Sender Sky)

„Wir waren ersatzgeschwächt und Leverkusen ist mit dem besten Aufgebot angetreten. Außerdem spielen die um eine Teilnahme an der Champions League und wir um einen Platz im Tabellenmittelfeld. Da war doch klar, dass wir nur mitfighten konnten. Das haben wir getan. Leverkusen hatte nur wenige Chancen, doch die haben sie eiskalt genutzt.“ (Der Kölner Sascha Riether, der am Samstag die fünfte Gelbe Karte sah, im TV-Sender Sky)

„Ich denke, dass wir in fast allen Punkten überlegen waren. Wir hatten ganz klar die besseren Chancen und haben völlig verdient gewonnen. Der Sieg ist extrem wichtig, damit wir in der Tabelle oben dran bleiben. “ (Der Leverkusener Torwart Bernd Leno im TV-Sender Sky)

„Es ist immer wunderschön eine Kiste zu machen. Doch wenn man im Derby trifft, ist es noch ein bisschen schöner. Es war sehr wichtig für uns zu gewinnen. Ein alles in allem verdienter Sieg unserer Mannschaft.“ (Doppel-Torschütze Lars Bender im Radiosender WDR 2)