40.000
Aus unserem Archiv

Positives Signal: Markus Bäder bleibt beim Limburger HC

Kein Teaser vorhanden

Bekennt sich zum LHC: Markus Bäder.
Bekennt sich zum LHC: Markus Bäder.
Foto: honorarfrei

Seit Jahren steckt der LHC in einem Dilemma. Die eigene Jugendarbeit bringt regelmäßig Talente hervor, die es auch vielfach bis in die Nationalmannschaften ihrer Altersklassen schaffen. Sobald die Jungen aber flügge sind und in großen Städten studieren, verlassen sie wegen fehlender Perspektiven die Provinz und damit den LHC.

Seit Jahren spielen somit Limburger über ganz Deutschland verteilt in den höchsten nationalen Klassen, während die Daheimgebliebenen nur noch zweitklassig aktiv sind und in der Feldrunde sogar in der Regionalliga spielen. Bäders Bekenntnis zum LHC ist ein wichtiges Signal, der Verein selbst sieht darin sogar einen ersten Schritt "aus diesem Teufelskreis und in Richtung einer erfolgreicheren Zukunft", wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Bäder hat im Winter in der ersten australischen Liga gespielt. Gerade aus Melbourne zurück, interessiert er sich nicht für die zahlreichen Angebote von deutschen Erstligavereinen. "Ich fühle mich in Limburg wohl und will meinen Verein unterstützen, sportlich wieder nach vorne zu kommen", sagt er. Für den LHC ist das eine gute Nachricht. Immerhin hat sich Markus Bäder in den vergangenen Jahren zu einer Identifikationsfigur für Jugendliche und Aktive im Verein entwickelt.

In der 1. Herrenmannschaft gehört er zu den zentralen Spielern, und die Jugendarbeit wird er auch weiterhin – soweit es sein anstehendes Studium der Sportwissenschaften zulässt – als Trainer bereichern.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!