Archivierter Artikel vom 19.04.2011, 12:27 Uhr

Für den Kreis ein wichtiges Novum

Etwa 100 stationäre Palliativplätze in 15 Häusern gab es in Rheinland-Pfalz bisher, sagte Ministerialrat Lothar Fleck der RZ, nachdem Pater Theodor Räume und Kreuze der neuen Stationen in Zell eingesegnet hatte.

Etwa 100 stationäre Palliativplätze in 15 Häusern gab es in Rheinland-Pfalz bisher, sagte Ministerialrat Lothar Fleck der RZ, nachdem Pater Theodor Räume und Kreuze der neuen Stationen in Zell eingesegnet hatte.

Mit ihrem Konzept für sechs weitere Plätze in Cochem-Zell sei Elisabeth Disteldorf beim Land auf sehr offene Ohren gestoßen, so Fleck. Nun bleibe abzuwarten, wie sich der Bedarf entwickele. nbr