Archivierter Artikel vom 17.12.2011, 07:30 Uhr

Ein Tag Auszeit

Meist sind unsere Eltern diejenigen, die uns ihr letztes Hemd geben würden, sich oft aufopfern und ständig da sind, wenn sie gebraucht werden. Dadurch stehen sie oft unter Strom, stellen ihre eigenen Wünsche zurück, nur damit es uns gut geht.

Foto: goodluz – Fotolia

Meist sind unsere Eltern diejenigen, die uns ihr letztes Hemd geben würden, sich oft aufopfern und ständig da sind, wenn sie gebraucht werden. Dadurch stehen sie oft unter Strom, stellen ihre eigenen Wünsche zurück, nur damit es uns gut geht.

Sie vergessen dabei, was sie eigentlich mit ihrer Zeit machen könnten, welch schöne Dinge da draußen auf sie warten. Da ist es einfach mal an der Zeit zum Abschalten. Einen Tag oder gleich mehrere Tage „Auszeit“ im Wohlfühlambiente, die Seele baumeln lassen, den Alltag hinter sich lassen. Als kleiner Bonus bei der Heimreise wartet dann eine frisch geputzte Wohnung und ein selbst gekochtes Menü auf die ausgeruhten Eltern. Ein Geschenk des Himmels.