40.000
Aus unserem Archiv
Honigsessen

10:0 gegen Wissen: Fortuna Düsseldorf hat auch nach einer intensiven Trainingswoche noch Torhunger

Fortuna Düsseldorf erwartet sich von Marvin Ducksch Tore. Aus diesem Grund holten die Rheinländer den amtierenden Zweitliga-Torschützenkönig zu sich, und wenn der Ex-Kieler und St. Paulianer in der 1. Bundesliga ab August so weitermacht, wie er bei den ersten beiden Vorbereitungsspielen im Westerwald angefangen hat, dann dürfen sie in der Altbierstadt von einem Glücksgriff reden. Zweimal hatte er schon am Freitag gegen die Eisbachtaler Sportfreunde eingenetzt, drei Treffer legte der 24-Jährige gestern in Honigsessen gegen den VfB Wissen nach. Für seinen Hattrick beim 10:0 (7:0)-Erfolg über die Mannschaft von Trainer Walter Reitz brauchte der Angreifer vor 400 Zuschauern nur gut eine Viertelstunde zwischen der 5. und 23. Minute zum 0:1, 0:2, 0:3.

Foto: René Weiss

Auch die anderen Fortunen hatten nach einer kraftraubenden Woche inklusive kursierendem Magen-Darm-Virus beim Trainingslager am Wiesensee noch immer Lust auf Tore, was auf Kosten der Blau-Weißen ging. André Hoffmann (26.), Nico Gießelmann (29.), Emir Kujovic (37.), Aymen Barkok (45.), Rouwen Hennings (50., 75.) und Benito Raman (64.) gaben den Wissener Torhütern Marvin Scherreiks und Philipp Klappert ebenfalls das Nachsehen. Der Bezirksliga-Zweite der vergangenen Saison besaß durch einen Seitfallzieher von Hüseyin Samurkas (auf dem Foto im blauen Trikot im Zweikampf mit Davor Lovren, dessen Bruder Dejan heute mit der kroatischen Nationalmannschaft um den Einzug ins WM-Finale kämpft) zwar eine Gelegenheit zum „Ehrentreffer“ in der ersten Hälfte, doch der blieb dem VfB verwehrt. rwe

Top-Thema Altenkirchen
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix