40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport-Mix
  • » Niersbach: Proficlubs bei Torlinientechnik in der Verantwortung
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Niersbach: Proficlubs bei Torlinientechnik in der Verantwortung

    Nach dem Pokalfinale zwischen Bayern München und den Dortmundern ist eine neue Debatte um die Torlinientechnik entflammmt. Präsident Wolfgang Niersbach sieht den Deutschen Fußball-Bund vorerst nicht in der Verantwortung.

    Umstritten
    In der 64. Minute rettete Dante (l) vermutlich hinter der Linie, aber der vermeintliche Treffer wurde nicht gegeben.
    Foto: Kay Nietfeld - DPA

    „Die Bundesligisten haben abgestimmt und sich mehrheitlich dagegen entschieden. Solange das so ist, werden wir vom DFB keine Entscheidung dagegen treffen“, sagte der DFB-Chef in Berlin. Im Cup-Endspiel hatte Schiedsrichter Florian Meyer einem vermeintlichen Treffer des Dortmunders Mats Hummels die Anerkennung versagt. „Es war klar, dass die Diskussion jetzt wieder beginnt“, sagte Niersbach.

    Umfrage
    Fußball: Ist die Torlinientechnik notwendiger denn je?

    Nach dem DFB-Pokal-Finale wird erneut über die Einführung der Torlinientechnik diskutiert. In der umstrittenen Szene aus der 64. Minute klärte Bayern-Spieler Dante einen Hummels-Kopfball (BVB) erst hinter der Torlinie. Ist die Torlinientechnik notwendiger denn je?

    Ja, dann gibt es keine Fehlentscheidungen mehr.
    69%
    Nein, es geht auch ohne teure Technik.
    13%
    Das ist mir egal!
    12%
    Ich spiele lieber Golf.
    6%
    Stimmen gesamt: 659

    Erst am 24. März hatten die 36 Proficlubs die Einführung der Torlinientechnik mehrheitlich abgelehnt. Sowohl Pokalsieger Bayern München als auch der BVB waren damals für die neue Technik, konnten sich aber nicht durchsetzen. „Aber selbst wenn die Entscheidung pro Technik ausgefallen wäre, hätten wir sie heute noch nicht gehabt“, sagte Niersbach.

    Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge regte ein erneutes Nachdenken über die Einführung der Technik an. „Vielleicht sollte die DFL noch mal eine Initiative starten, weil wir solche Diskussionen in Zukunft nicht brauchen“, sagte Rummenigge am Sonntag in München.

    Er rief die Technik-Gegner unter den Mitgliedern der Deutschen Fußball Liga (DFL) auf, ihre Haltung noch einmal zu überdenken. Möglich sei, die Technologie zunächst nur in der Bundesliga einzuführen. „Es sollte nicht an finanziellen Dingen scheitern. Es geht hier um viel Geld, viel Ehre und Ruhm“, sagte Rummenigge.

    Anregung
    Karl-Heinz Rummenigge möchte noch einmal über die Torlinientechnik beraten.
    Foto: Alexander Hassenstein - DPA

    Kommentar: Der Kampf der Gerechten?Einwurf: Plan B als ErfolgsrezeptPokal-Triumph als kollektive Genugtuung: Bayern besiegt Dortmund Fußball: Ist die Torlinientechnik notwendiger denn je?2:0 gegen Dortmund: Bayern München gewinnt DFB-Pokal
    Sport Extra
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix