40.000
Aus unserem Archiv
Neuwied

Neuwied will Erfolgserlebnis gegen Lohhof

In der 2. Volleyball-Bundesliga Süd brauchen die Frauen des VC Neuwied an diesem Samstag im Heimspiel ab 19 Uhr (Sporthalle Rhein-Wied-Gymnasium) gegen den SV Lohhof unter allen Umständen einen Sieg.

Bernd Werscheck spricht viel mit seinen Spielerinnen, hier sind Lena Overländer (von links), Jana Schäbitz (verdeckt) und Maike Henning (Nr. 4) die Adressatinnen des Neuwieder Trainers.  Foto: Jörg Niebergall
Bernd Werscheck spricht viel mit seinen Spielerinnen, hier sind Lena Overländer (von links), Jana Schäbitz (verdeckt) und Maike Henning (Nr. 4) die Adressatinnen des Neuwieder Trainers.
Foto: Jörg Niebergall

Es wäre der erst dritte in der achten Partie der Saison 2017/2018. „Wir müssen jetzt nicht mehr phasenweise sehr gut mitspielen, wir müssen gegen Lohhof gewinnen“, gibt Neuwieds Trainer Bernd Werscheck vor dem letzten Auftritt seiner Mädels in eigener Halle im Jahr 2017 unumwunden zu.

Von der Begrifflichkeit „die Tabelle lügt nicht“ hält die Zuspielerin der Deichstadtvolleys, Jana Schäbitz, in der aktuellen Lage überhaupt nichts. „Wir sind nicht Letzter“, sagt die 26-Jährige, die seit 2012 für die Neuwiederinnen spielt und die Aufstiege in die 3. Liga und die 2. Bundesliga mitgemacht hat. Zugegeben, das klingt etwas trotzig und entspricht nicht den Tatsachen. Andererseits zeugt die Botschaft, die Schäbitz vor der Begegnung gegen die nur einen Punkt und drei Plätze besser platzierten Lohhoferinnen vermittelt, von Optimismus.

Von den Trainern der beiden Spitzenteams VC Offenburg und NawaRo Straubing wurde das Team des VC Neuwied zuletzt verdientermaßen gelobt, obwohl es zwei Niederlagen für den VCN gab (0:3 gegen Offenburg, 1:3 in Straubing). „Wir hatten mit Ausnahme der Partie gegen Dresden gute Spiele. Die Tabelle zeigt, dass es in dieser Saison unheimlich eng ist. Was uns fehlt, ist ein Erfolgserlebnis“, schätzt Bernd Werscheck die Situation ein. „Wir müssen uns ganz besonders auf die Spiele fokussieren, in denen wir eine Chance haben, zu gewinnen. Und das Spiel gegen Lohhof gehört dazu“, sagt der Trainer.

Gewonnen hat Lohhof in der laufenden Saison auswärts noch nicht. Bei den 2:3-Niederlagen in Bad Soden und in Dresden holten die Bayern jeweils einen Punkt, leer ging die Mannschaft von Lohhofs Trainer Jürgen Pfletschinger in Grimma aus (1:3). Die Deichstadtvolleys warten nach ihrem 3:1-Erfolg gegen die TG Bad Soden am 4. November auf den zweiten Heimerfolg in ihrer dritten Zweitligasaison.

Nach dem achten Platz in der Saison 2016/2017 streben die Gäste aus Lohhof, einem Stadtteil von Unterschleißheim im oberbayerischen Landkreis München, in der laufenden Spielzeit einen Platz in der oberen Tabellenhälfte an. Den zu erreichen scheint nach dem bisherigen Saisonverlauf hinter den drei deutlich am besten besetzten und spielerisch stärksten Teams aus Offenburg, Grimma und Straubing allen weiteren sieben Teams nicht unmöglich zu sein.

Allerdings sind in der mit nur zehn Mannschaften spärlich besetzten Südgruppe der 2. Bundesliga in der oberen Tabellenhälfte hinter dem Toptrio nur zwei freie Plätze vakant. Die Sollstärke der zweithöchsten Spielklasse beträgt, wie im Norden, 13 Mannschaften (davon jeweils ein Olympiastützpunktteam, das nicht absteigen kann). Christoph Hansen

A501-Tabelle-2.Volleyball/Bundesliga/Süd/Frauen_k

Volleyball

2. Bundesliga Süd Frauen

RR Vilsbiburg II - MTV Stuttgart II Sa. 15.00 VC Neuwied - SV Lohhof Sa. 19.00 VC Offenburg - NawaRo Straubing Sa. 19.30 TG Bad Soden - Volleys TSV Sonthofen So. 16.00 VV Grimma - VC Olympia Dresden So. 16.00

 1. VC Printus Offenburg  5 15: 2 15  2. VV Grimma  6 16: 8 14  3. NawaRo Straubing  6 14:10 12  4. Rote Raben Vilsbiburg II  5 12: 7 10  5. MTV Stuttgart II  6 14:12 10  6. Volleys TSV Sonthofen  6 10:14  8  7. SV Lohhof  6 12:16  6  8. TG Bad Soden  6  9:15  5  9. VC Olympia Dresden  7 10:17  5 10. VC Neuwied  7  7:18  5

Volleyball (ABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker