40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » SG 2000 Mülheim-Kärlich
  • » Mülheim-Kärlich muss sich mit Punkt begnügen
  • Aus unserem Archiv
    Mülheim-Kärlich

    Mülheim-Kärlich muss sich mit Punkt begnügen

    Im Spitzenspiel der Fußball-Rheinlandliga haben sich die SG Mülheim-Kärlich und die SG Schoden/Ockfen/Irsch nach durchschnittlichen Leistungen mit einem insgesamt leistungsgerechten 1:1 (1:0)-Unentschieden getrennt. "Wir konnten nicht an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und müssen uns mit dem Unentschieden begnügen. Wir waren im Angriff nicht zwingend genug", meinte Mülheim-Kärlichs Trainer Patrick Wagner-Galda.

    Jan Henrich sagt SG ade.
    Jan Henrich sagt SG ade.
    Foto: Heil

    Ob es am Fehlen des kranken Torjägers Janek Ripplinger gelegen hat, ist für Mülheim-Kärlichs Trainer müßig: "Es kann immer passieren, dass ein Spieler fehlt. Unser Kader ist groß genug und wir sollten solch ein Fehlen als Mannschaft kompensieren", forderte er. Die SG 2000 gewann damit im fünften Heimspiel der Saison erstmals nicht. Dabei begann die Partie so recht nach dem Geschmack der Mülheim-Kärlicher Anhänger. Bereits in der sechsten Minute behielt Neuzugang Serkan Öztürk die Nerven vor dem Gehäuse der Gäste und vollstreckte zur 1:0-Führung der Gastgeber. Sechs Minuten später traf Sebastian Mintgen aus kurzer Distanz nur den Pfosten und verpasste damit die große Chance zur wichtigen 2:0-Führung.

    Die erste Halbzeit ging deutlich an Mülheim-Kärlich, die erste ernsthafte Chance für die Gäste resultierte aus der 26. Spielminute. Vier Minuten vor der Pause hatte Mülheim-Kärlichs Abwehrspieler Carsten Wans die nächste große Gelegenheit, das 2:0 zu erzielen, doch er verzog knapp.

    Im zweiten Spielabschnitt waren sechs Minuten gespielt, als die Gäste durch Fabian Müller das 1:1 erzielten. "Hier stimmte die Zuordnung nicht, wir waren mit genügend Spielern hinten, aber verloren die Orientierung", bemängelte Wagner-Galda. Der Ausgleich bescherte den Gästen eine überlegene Viertelstunde, aber die letzte halbe Stunde stand wieder im Zeichen der Gastgeber, die sich noch einige Chancen herausspielten. Wie ein Kopfball von Jan Henrich und zwei Schüsse von Christian Wiersch, aber am Ende blieb es beim 1:1-Unentschieden.

    "Man muss auch mal mit einem Remis auf eigenem Platz zufrieden sein. Wir können es sicher besser, aber an diesem Nachmittag machten wir nicht unser bestes Spiel. Insgesamt haben wir aber dem Druck durch die Tabellenführung standgehalten und bleiben weiter an der Tabellenspitze", bemerkte Wagner-Galda. Auch Schodens Trainer Peter Schuh war mit der Leistung des Aufsteigers einverstanden: "Wir steigerten uns nach der Pause. Das Einzige, was ich bemängeln muss, ist der fahrlässige Umgang mit unseren Kontern. Da hätten wir mehr draus machen können." wzi

    SG 2000 Mülheim-Kärlich
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach