40.000
Aus unserem Archiv
Urmitz

Niederburg verliert 0:7

Patric Muders wirkte aufgeräumt. Der Trainer der SG Niederburg hatte die deutliche Niederlage bei Ata Spor Urmitz offensichtlich schon gut verkraftet, als er zur Analyse ausholte. „Es war ein gebrauchter Tag für uns“, sagte der Übungsleiter des Fußball-Bezirksligisten nach der 0:7 (0:2)-Packung, die sich seine Mannen beim Tabellenzweiten abgeholt hatten. „Wir müssen das jetzt schnell abhaken, die nächsten Aufgaben sind für uns wichtig“, betonte Muders.

Es war ein Spiel mit zahlreichen Torchancen gewesen. „Es hätte auch 10:3 ausgehen können“, betonte Muders. Wobei er einschränkte: „Naja, wir hätten es wahrscheinlich nicht geschafft, einen Treffer zu erzielen, selbst wenn das Spiel noch länger gegangen wäre.“ Vor der Pause hätten die Niederburger die Partie offen halten können. Da waren die Gäste noch besser drin, ließen die Möglichkeiten jedoch liegen. Die besten vergab Alexander Zuck, der es zweimal nicht fertigbrachte, den Ball im Kasten unterzubringen. Die Urmitzer waren im Abschluss besser drauf, gingen durch Alper Yücel (10.) und Durim Jusufi (34.) mit 2:0 in Führung und legten bereits kurz nach der Pause das 3:0 nach. Erneut war Yücel erfolgreich (50.).

„Ab dem 0:3 muss man nicht mehr viele Worte über das Spiel aus unserer Sicht verlieren“, sagte Patric Muders. „Da war die Sache gelaufen. Wir haben dann allerdings hinten auch sehr offen gespielt.“ Edis Ramovic (54., 81.) und Dzenis Ramovic (56., 69.) teilten die weiteren Buden unter sich auf. Vor dem 0:7 hatte Niederburgs Torhüter Pascal Neber zumindest noch ein kleines Erfolgserlebnis, als er einen Elfmeter entschärfte. Gegen den Nachschuss war der Schlussmann allerdings machtlos.

Niederburg: Neber – Eich, Thiele, M. Schink (61. Theiß), Buschbaum, Eroglu, C. Schink (65. May), Knebel, Dams (46. Hohl), König, Zuck.

Nächste Aufgabe für Niederburg: am Sonntag (14.45 Uhr) in Niederburg gegen Mengerschied. ce

Fußball-Bezirksliga Mitte
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach