40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » Landesliga/Verbandsliga
  • » Johann ist vorerst keine Option mehr für die SGH
  • Aus unserem Archiv
    Hüffelsheim

    Johann ist vorerst keine Option mehr für die SGH

    Spitzenspiel – Klappe, die Dritte: Nach dem 0:5 gegen den SV Steinwenden (1.) und dem 1:3 gegen den VfR Baumholder (4.) tritt die SG Hüffelsheim/Niederhausen/Norheim am Sonntag um 15 Uhr beim Tabellenzweiten TSC Zweibrücken an. Und das immerhin als Sechster des Klassements. Gleichwohl: Die aktuelle Form der Hüffelsheimer ist verletzungsbedingt eher im hinteren Tabellenbereich anzusiedeln.

    Woche für Woche stehen derzeit Fragezeichen hinter mehreren Kickern im SGH-Aufgebot. Diesmal sind die Einsätze von Spielertrainer Andreas Strunk, Philipp Schlich, Tim Sentz und Willi Gäns ungewiss. Philip Leonhard (Urlaub) wird definitiv ausfallen. Von der guten Verfassung, die die SGH zu Saisonbeginn zu drei Siegen beflügelt hatte, ist nicht mehr viel übrig.

    Jörg Schniering, Strunks Spielertrainerpartner, hofft dennoch auf eine Überraschung. „Wir dürfen den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen“, fordert der Coach. Anders als gegen den VfR Baumholder, als der Gegner der SGH den Ball überließ und dann Fehler ausnutzte, geht der SGH-Trainer diesmal von einem Kontrahenten aus, der das Spiel machen will.

    Keine Option für die Hüffelsheimer ist unterdessen Christoph Johann. Der Verteidiger hatte zuletzt in der Abwehrkette trotz fehlender Spielpraxis sogar noch einen besseren Eindruck gemacht als die angeschlagenen Strunk und Schniering. „Das haben wir ihm auch so gesagt“, bestätigt Schniering. Johann geht jedoch kommende Woche für ein Auslandssemester nach Prag. Er wird am Freitagabend noch mal für die SGH-Reserve in der A-Klasse auflaufen, das 1:3 gegen den VfR Baumholder war jedoch sein vorläufiges Landesliga-Abschiedsspiel. ce

    Fußball-Landesliga/Verbandsliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach