40.000
Aus unserem Archiv
Alzey

4:2 nach 0:2 – Eintracht kontert Dautaj-Doppelpack

Tolle Aufholjagd der SG Eintracht Bad Kreuznach: Die SGE-Fußballer lagen zum Auftakt der Verbandsliga Südwest beim Aufsteiger RWO Alzey nach 29 Minuten bereits mit 0:2 im Hintertreffen. Doch die Bad Kreuznacher steckten nicht auf, bissen sich zurück ins Spiel und gewannen am Ende mit 4:2.

Vllaznim Dautaj ist einfach ein Torjäger. Das bewies der Alzeyer Aufstiegsgarant (36 Tore in der Landesliga Ost) auch bei der Rückkehr von RWO auf die Verbandsliga-Bühne eindrucksvoll: Der 28-jährige Dautaj, der bis 2014 in der Regionalliga für Waldhof Mannheim netzte und in der Jugend beim 1. FC Kaiserslautern ausgebildet wurde, brachte mit einem Doppelpack seine Mannschaft in der ersten halben Stunde verdient mit 2:0 in Front. Beim 1:0 sah alles gar nicht so gefährlich aus, erst Eintracht-Verteidiger Adrian Simioanca machte den Ball „scharf“: Eine hohe Flanke köpfte Dautaj eher schwach in Richtung Kreuznacher Kasten, aber er traf Simioanca – und der fälschte den Ball unhaltbar für seinen Keeper Sinan Aydin zum 0:1 ab (19.). Beim 2:0 sahen die 380 Fans dann die ganze Klasse von Dautaj: Die Eintracht verlor 30 Meter vor dem eigenen Tor den Ball, die Alzeyer setzten sofort Dautaj in Szene, der einen Gegenspieler vernaschte und dann den Ball gefühlvoll über Aydin zum 2:0 ins Netz chipte (29.).

0:2 nach einer halben Stunde beim Aufsteiger im Rückstand – die Eintracht-Kicker motzten sich gegenseitig an. Und das wirkte sich positiv aus. Ein Ruck ging durch die Kreuznacher, sie zeigten endlich Offensivgeist. Das wurde noch vor der Pause belohnt. Ausgerechnet der Ex-Alzeyer Yannik Wex nickte eine Flanke von Kapitän Deniz Darcan zum 1:2 ein (41.). Auch der nächste Eintracht-Angriff endete erfolgreich: Eine Minute später wurde Darcan ziemlich ungestüm im Strafraum gelegt, den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst zum 2:2 (43.).

Die Eintracht beflügelte der Ausgleich, sie war im zweiten Durchgang deutlich stärker. Den Lohn gab es nach 68 Minuten: Gürkan Satici traf zum 3:2 für die Gäste. Fabian Scheick verlängerte einen langen Ball perfekt in den Lauf von Satici, der frei aufs Tor rannte und versenkte. Danach hielt die Eintracht die Alzeyer gut von ihrem Tor weg. Der eingewechselte Niklas Paulus machte per Distanzschuss in der 88. Minute alles klar für die Gäste. Nach schwachem Beginn gewann die Eintracht verdient mit 4:2 in Alzey.

Von Olaf Paare und Michael Bongard

SG RWO Alzey - SG Eintracht Bad Kreuznach 2:4 (2:2)

SG RWO Alzey: Maass – Unckrich, Boos, Hornung, Fischer - Bullinger, Weingärtner (58. Helmlinger), Schumann - Moh (78. Dzaferi), Hahn (38. Kindsvater) - Dautaj.

SG Eintracht Bad Kreuznach: Aydin – Pflüger, Simioanca, Flühr (87. Missal) - Darcan, Baumann, Wex, Scheick - Kurtoglu, Bayir (46. Paulus) - Satici (78. Schneider).

Schiedsrichter: Benedum (Mehlingen); Zuschauer: 380.

Tore: 1:0 und 2:0 Dautaj (19., 29.), 2:1 Wex (41.), 2:2 Darcan (Foulelfmeter, 43.), 2:3 Satici (68.), 2:4 Paulus (88.).

Rot: Kindsvater (Alzey) wegen grobem Foulspiel (79.).

Beste Spieler: Dautaj - Wex, Scheick, Kurtoglu.

SG Eintracht 02 Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker