40.000
Aus unserem Archiv
Simmern

JFV spielt nach 3:1 noch 3:3 gegen Worms

Der Blick auf die Spiele des JFV Rhein-Hunsrück in der Regional- und Rheinlandliga:

Auf dem Blankenrather Kunstrasen waren die A-Junioren des JFV (in Gelb, beim Kopfball O'Neal David, rechts Felix Paul) lange obenauf, was auch an Erik Milz (Mitte) lag, der gegen Worms zweimal traf und einen Elfmeter rausholte. Eine 3:1-Führung reichte jedoch nicht, die Wormatia glich noch zum 3:3 aus. Foto:  Peter Scherer
Auf dem Blankenrather Kunstrasen waren die A-Junioren des JFV (in Gelb, beim Kopfball O'Neal David, rechts Felix Paul) lange obenauf, was auch an Erik Milz (Mitte) lag, der gegen Worms zweimal traf und einen Elfmeter rausholte. Eine 3:1-Führung reichte jedoch nicht, die Wormatia glich noch zum 3:3 aus.
Foto: Peter Scherer

A-Junioren-Regionalliga

JFV Rhein-Hunsrück – Wormatia Worms 3:3 (3:1). In der 88. Minute wurden die Hoffnungen des JFV auf den ersten Dreier zerstört, denn da glich der Tabellenneunte Worms beim Schlusslicht auf dem Blankenrather Kunstrasen aus. So stand am Ende der dritte Punkt für die Rhein-Hunsrücker zu Buche, die zur Pause noch 3:1 geführt hatten.

In der elften Minute fasste sich Jakob Sievert ein Herz und schloss aus 25 Metern ab, sein fulminanter Schuss landete krachend am Lattenkreuz, den Abpraller verwandelte Erik Milz zum verdienten 1:0. In der 35. Minute führte ein Einwurf auf Höhe des Strafraum zum 1:1. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit drehte Janik Otto auf, ließ vier Gegenspieler aussteigen und bediente mustergültig Erik Milz, der zum 2:1 verwandeln konnte (42.). Nur zwei Minuten später setzte O'Neal David Milz mit einem tollen Diagonalball ein, Milz wurde im Strafraum gefoult. Dieses Foul führte neben dem Strafstoß auch zu einer gelb-roten Karte für Worms. Den Elfer verwandelte Linus Peuter sicher zum 3:1-Halbzeitstand.

Ein Ballverlust im Spielaufbau war Ausgangspunkt zum Anschlusstreffer für Worms (48.). In der 65. Minute sah JFV-Innenverteidiger Christoph Gerhartz Gelb-Rot. In der 88. Minute leitete ein unnötiger Fehlpass einen Konter der Wormatia ein, den der JFV nicht mehr stoppen konnte und das 3:3 kassierte. „Unser junges Team hat in den letzten drei Wochen einen großen Schritt auf die Konkurrenz zu gemacht. Lediglich an den letzten 20 Minuten muss gearbeitet werden, was auch seit einigen Wochen verstärkt getan wird. Leider hat es am Schluss nicht für den ersten Dreier gereicht“, sagte JFV-Coach Thomas Wunderlich.

JFV: Roth – Paul, Zirwes, Ger-hartz, Protzel, Otto, Peuter, David, Milz, Herrmann, Sievert. Einwechslungen: Bast, Held, Zimny.

B-Junioren-Regionalliga

TuS Mosella Schweich – JFV Rhein-Hunsrück 3:1 (3:1). Nach zuletzt guten Auftritten war das Auswärtsspiel in Schweich auch ergebnistechnisch ein Rückschritt, denn die Mosella hat nun als Neunter sechs Punkte Vorsprung auf die U17 des JFV, die mit sechs Zählern auf dem vorletzten Platz verharrt. Der JFV ging zwar nach 15 Minuten durch Florian Jannke in Führung, aber zwischen der 20. und 30. Minute waren die Gäste überhaupt nicht auf der Höhe und kassierten drei Treffer (20., 24., 28.). Das war bereits gleichbedeutend mit dem Endstand.

JFV: Grenz – Castor, Gödert, Schlicht, Schink, Wingenter, Leidig, Wilhelm, Jannke, Groß, Wollny. Eingewechselt: Scharnow, C. Samoila.

B-Junioren-Rheinlandliga

JFV Rhein-Hunsrück II – TuS Koblenz II 0:4 (0:1). In der zwölften Minute gingen die Gäste nach einem Eckball mit 1:0 in Führung, Leon Görgen bugsierte den Ball per Hinterkopf unglücklich ins eigene Tor. Für den zweiten Durchgang nahm sich der JFV viel vor, doch bereits nach fünf Minuten erhöhte Koblenz nach einem individuellen Fehler auf 2:0, es folgten die Tore drei und vier für den Tabellenführer beim Letzten. „Wir müssen lernen, unsere sehr guten Tormöglichkeiten umzumünzen und die individuellen Fehler im Spielaufbau abzustellen“, sagte JFV-Coach Jannik Huber.

JFV II: M. Samoila – Weckmüller, Sadani, Krenn, Weiss, Görgen, Podceka, Piontkovskij, Rhein, Rauth, Kutscher. Eingewechselt: Aygün, C. Samoila, Klein.

C-Junioren-Rheinlandliga

JFV Rhein-Hunsrück – SG 99 Andernach 3:0 (1:0). Der JFV kam auf dem Simmerner Kunstrasen zu einem ungefährdeten Heimsieg und bleibt als Dritter an der Spitze dran, Wittlich hat drei Punkte mehr, Trier II sechs. Die U15 war dem körperlich starken Elften spielerisch und läuferisch überlegen, nach 19 Minuten traf Lauro Männchen per Vollspann nach einer klasse Vorarbeit von Leon Wilki in den Winkel. Nach der Pause erhöhte Santos Nachilo mit einem strammen Schuss auf 2:0 (42.), Jannik Gärtner machte mit einem schönen Seitfallzieher alles klar (48.).

JFV: Leidig – La. Männchen, Nachilo, Grings, Gärtner, Günther, Wilki, Lo. Männchen, Castronovo, Butz, Weit. Eingewechselt: Backes, Theiß, Kauer, Klein, Gramm. mb

Jugendfußball (JDABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker