40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

FSV Mainz 05 ist zum Start eine Nummer zu groß

Für den JFV Rhein-Hunsrück hielt der Saisonstart in der C-Juniorenfußball-Regionalliga keinen geringeren Gegner als die U15 des FSV Mainz 05 parat. Keine Überraschung war es daher, dass die Gäste in der Landeshauptstadt mit 0:4 (0:1) verloren.

"Uns war klar, dass es kein Spiel wird, das wir gestalten können. So wussten wir direkt, dass wir mit 100 Prozent auf dem Platz sein müssen und sofort in die Zweikämpfe kommen sollten", sagte JFV-Coach Florian Schumacher.

Zu Beginn gelang das sehr gut, doch in der 17. Minute ging Mainz nach einem Eckball durch Erkan Eyibil mit 1:0 in Führung. Die Rhein-Hunsrücker verteidigten aber weiter gut, in der Offensive kam die U15 des JFV erst gegen Ende der ersten Halbzeit zu einigen Kontermöglichkeiten, schaffte aber kaum Abschlüsse aufs Tor.

Nach der Pause kamen die Mainzer direkt besser ins Spiel und setzten dies in der 37. Minute mit dem 2:0 durch Niklas Tauer in Zählbares um. Und Mainz erhöhte nochmals den Druck. So folgte in Minute 55 das 3:0. Drei Minuten später konnte ein Mainzer Stürmer nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mehmet Yildiz zum 4:0, er hatte auch das 3:0 erzielt.

"Trotz des verdienten Sieges der Mainzer haben unsere Jungs zu jeder Zeit Einsatz und Wille gezeigt, um sich gegen die Niederlage zu wehren. Selbst nach dem Doppelschlag zum 0:3 und 0:4 spielten sie einfach weiter, was von einer tollen Moral zeugt. Auf dieser Leistung lässt sich für die kommenden Partien aufbauen. Die Punkte werden dann gegen andere Gegner auf Augenhöhe folgen", ist Schumacher zuversichtlich. Am Sonntag geht es in Kastellaun um 11 Uhr gegen Eintracht Trier, vielleicht gibt es dann schon das erste Erfolgserlebnis für sein Team.

JFV: Christ – Castor, Reiberg, Gödert, Schlicht, Haubrich, Leidig, Wilhelm, Scharnow, Risswig, Schomburg. Eingewechselt: Krautkrämer, Jannke, Christ. mb

Jugendfußball (JDABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker