40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Frauen
  • » FV Rheinland
  • » Mittelrhein/Hunsrück/Mosel
  • » SG 99 peilt die zweite Runde an
  • Aus unserem Archiv
    Andernach

    SG 99 peilt die zweite Runde an

    Zum dritten Mal in der elfjährigen Geschichte der Frauen- und Mädchenfußball-Abteilung nimmt die SG 99 Andernach am Wettbewerb um den DFB-Pokal teil. 2014 (3:2 gegen den SV Weinberg) und 2016 (4:1 bei den Spfr Ippendorf) überstanden die Bäckermädchen die erste Runde.

    In blendender Form präsentierte sich die Andernacher Mittelfeldspielerin Sarah Krumscheid (rechts) im letzten Testspiel ihrer SG 99, beim 5:0 gegen den West-Regionalligisten Spfr Uevekoven traf sie zweimal ins Schwarze. Klappt das ähnlich gut am Samstag in Alberweiler? Foto: Andreas Walz
    In blendender Form präsentierte sich die Andernacher Mittelfeldspielerin Sarah Krumscheid (rechts) im letzten Testspiel ihrer SG 99, beim 5:0 gegen den West-Regionalligisten Spfr Uevekoven traf sie zweimal ins Schwarze. Klappt das ähnlich gut am Samstag in Alberweiler?
    Foto: Andreas Walz

    Das ist auch diesmal das erklärte Ziel, wenn der Zweitliga-Aufsteiger am Samstag um 17 Uhr beim SV Alberweiler antreten muss, dem Landespokalsieger aus Baden-Württemberg. Teamchef Kappy Stümper erklärt ohne Umschweife: „Wir wollen eine Runde weiterkommen. Dafür ist 100-prozentige Konzentration nötig. Wir werden den Gegner ganz bestimmt nicht unterschätzen.“

    Nicht zuletzt aus Kostengründen hat sich die SG 99 in Absprache mit dem Gegner dazu entschlossen, das Spiel am Samstag in die späten Nachmittagstunden zu verlegen, um nicht am Vortag dort übernachten zu müssen. „Nun werden wir allerdings eine strapaziöse Anreise in den Knochen haben“, weiß der Teamchef, dass die rund 415 Kilometer lange Fahrt den favorisierten Gästen sicher nicht zum Vorteil gereicht.

    Um 9 Uhr wird sich der Bus mit dem Andernacher Tross in Bewegung setzen. Nicht an Bord sind dann zwei Spielerinnen des aktuellen Kaders. Jana Sebastian nimmt sich nach ihrem im März erlittenen Kreuzbandriss bis zum Jahresende noch Zeit, absolviert aber im Rahmen des Mannschaftstrainings bereits Laufeinheiten. Caroline Asteroth, schon beim jüngsten 5:0 gegen die Spfr Uevekoven nicht dabei, weilt im Urlaub. Der Teamchef und auch Spielertrainerin Isabelle Stümper sind mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden: „Alle haben sehr gut und vor allem engagiert mitgezogen, bei bis zu viermaligem Training in der Woche sicher keine Selbstverständlichkeit.“

    Läuft alles nach Wunsch, dann steht die SG 99 gegen 18.50 Uhr (also ohne Verlängerung) abermals in der nächsten Runde. Und die wird am kommenden Montag ausgelost, es warten attraktive Gegner aus der Bundesliga. bhm

    Frauenfußball (JDABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach