40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Motorsport
  • » Nahe
  • » Aegerter bleibt den Kiefers treu
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    Aegerter bleibt den Kiefers treu

    Der Motorrad-Rennstall Kiefer Racing aus Bad Kreuznach hat Nägel mit Köpfen gemacht: Dominique Aegerter wird auch in der Saison 2018 für die Brüder Stefan und Jochen Kiefer in der Moto2-Weltmeisterschaft fahren.

    So kannten die Motorrad-Fans Stefan Kiefer, und so behalten sie ihn auch in Erinnerung.  Foto: Kiefer Racing
    So kannten die Motorrad-Fans Stefan Kiefer, und so behalten sie ihn auch in Erinnerung.
    Foto: Kiefer Racing

    „Ich bin sehr glücklich, dass ich in bekannter Umgebung mit Stefan und Jochen weitermachen kann“, erklärte Aegerter. Zum Verlängerungspaket gehört auch Suter Racing als Motorenlieferant. „Ich fühle mich sehr wohl und kann auf die volle Unterstützung des Teams bauen“, lobte der 26-Jährige. Bereits zum WM-Start lag Aegerter auf Kurs. Pilot und Team hatten regelmäßige Platzierungen in den Punkten als Ziel ausgegeben. In den ersten sechs Läufen glückte das jedes Mal. Aegerter wies damit seine Konstanz nach. Beim Großen Preis von San Marino in Misano gab es dann einen gigantischen Ausreißer nach oben. Aegerter siegte vor seinem Schweizer Landsmann Tom Lüthi. Es war für den Kiefer-Piloten der zweite Grand-Prix-Erfolg nach seinem Triumph 2014 auf dem Sachsenring. Aegerter deutete damit an, was in Zukunft möglich ist. „Unser Sieg in Misano gibt Auftrieb und zeigt mir, dass Kiefer Racing die richtige Wahl für mich ist“, erläuterte Aegerter, aktuell Neunter der WM-Gesamtwertung.

    Auch in Bad Kreuznach ist im Hause Kiefer die Freude groß, eine weitere Saison mit dem Schweizer Spitzenmann planen zu können. Stefan Kiefer sagte: „Die Fortsetzung unserer Zusammenarbeit ist eine erfreuliche Nachricht. Wir sind überzeugt, dass wir mit Dominique und den Rennmaschinen von Suter eine erfolgreiche Zeit vor uns haben.“ Ob es in der Konstellation auch wieder ganz nach vorne geht? Bereits 2011 (Stefan Bradl) und 2015 (Danny Kent) führten die Kiefers zwei Piloten zum WM-Titel. Aegerter könnte sich als Dritter einreihen. „Wir danken Dominique für seine Loyalität. Doch auch die ausgezeichnete Harmonie in unserem Team waren mitentscheidend dafür, dass er sich für den Verbleib bei uns entschieden hat“, erläuterte Kiefer. olp

    Motorsport (EL)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker