40.000
Aus unserem Archiv

Fußball: Erstes Spiel für TSG-Coach Ralf Brandenburger

Kreis Bad Kreuznach. Freitagabend, Saisoneröffnung, Kerbespiel – die Rahmenbedingungen rund um den ersten Spieltag könnten für die TSG Planig kaum besser sein. Heute Abend treffen die Bad Kreuznacher Vorortler um 19 Uhr auf die Fußballer der SG Meisenheim/ Desloch/Jeckenbach II und geben dabei gemeinsam mit den Glanstädtern den Startschuss zur Saison 2013/14 in der A-Klasse Bad Kreuznach ab. Die restlichen Begegnungen folgen an den darauf folgenden Tagen. Auch deshalb sagt TSG-Trainer Ralf Brandenburger in freudiger Erwartung: "Ich gehe davon aus, dass ein paar mehr Zuschauer kommen, als zu einem normalen Liga-Spiel."

Eine schwere Aufgabe zum Auftakt in die A-Klasse-Saison muss der TuS Hackenheim (orange) lösen. Der Aufstiegsaspirant gastiert bei Murat Yasars TuS Monzingen.  Foto: Michael Ottenbreit
Eine schwere Aufgabe zum Auftakt in die A-Klasse-Saison muss der TuS Hackenheim (orange) lösen. Der Aufstiegsaspirant gastiert bei Murat Yasars TuS Monzingen.
Foto: Michael Ottenbreit

Doch Moment: TSG-Trainer Ralf Brandenburger? Hieß der Coach der Planiger in der Vorsaison nicht noch Marc Krög? Ganz recht, der ehemalige Regionalliga-Spieler hatte das junge Team bis zum Ende der vergangenen Spielzeit betreut. Nach Saisonschluss teilte der selbstständige Winzer den Verantwortlichen jedoch mit, dass die Trainer-Belastung mit seinem Beruf derzeit nicht in Einklang zu bringen sei. Als Spieler steht Krög der TSG aber weiterhin zur Verfügung. Die Planiger mussten also handeln und verpflichteten Brandenburger, der bis zum Sommer 2011 den TuS Gutenberg gecoacht hatte.

Der Neu-Trainer würde es selbstverständlich begrüßen, so oft wie möglich auf Krög zurückgreifen zu können. Zum Auftakt allerdings fehlt der Mittelfeldspieler. "Er hat in einem Vorbereitungsspiel Rot gesehen und ist gesperrt. Wir müssen also ohne unser Herzstück auskommen", sagt Brandenburger.

TSG Planig – SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II. Die Planiger müssen nicht nur Krög, sondern auch einige andere Stammspieler ersetzen. "Meisenheim kann sicherlich auf Spieler aus der A-Jugend oder der ersten Mannschaft zurückgreifen und somit aus dem Vollen schöpfen. Es wird ein schweres Spiel für uns", betont TSG-Coach Brandenburger, der dennoch von einem Sieg ausgeht. Sein Tipp: 2:1.

TuS Monzingen – TuS Hackenheim. Die hoch eingeschätzten Hackenheimer bekommen es direkt mit einer schwierigen Aufgabe zu tun, schließlich muss man die Monzinger vor jeder Saison auf dem Zettel haben, was die Plätze im oberen Drittel betrifft. Tipp Brandnenburger: 1:3.

TuS Boos – SV Türkgücü Ippesheim. Heftiger hätte es den Aufsteiger kaum erwischen können. Direkt zum Auftakt gibt der große Favorit seine Visitenkarte ab. Zu verlieren haben die Booser freilich nichts. Tipp Brandenburger: 0:2.

SV Feilbingert – SG Spabrücken/Hergenfeld/Schöneberg. Die Zeiten, in denen sich der SV auch in weniger berauschenden Spielen auf die Treffsicherheit von Christopher Bernabè verlassen konnte, sind vorbei – "Duffy" ist weitergezogen zur SG Hüffelsheim/Niederhausen. Gelingt gegen den Absteiger trotzdem ein Einstand nach Maß? Tipp Brandenburger: 2:2.

SG Weinsheim – SG Fürfeld/Neu-Bamberg. Gegen den Absteiger sind die Fürfelder nicht in der Favoritenrolle – und das, obwohl sie gegen Ende der vergangenen Saison eine beeindruckende Siegesserie hingelegt hatten. Fit werden die Gäste sicherlich sein – Trainer Günter Nessel ist schließlich bekannt für seine schweißtreibenden Vorbereitungen. Tipp Brandenburger: 1:1.

SV Oberhausen – SG Braunweiler/ Sommerloch. Beim Aufsteiger betritt die SG Neuland. Nach der souveränen vergangenen Saison dürfte die SG vor dem Duell mit den Oberhäusern allerdings kaum in Ehrfurcht erstarren. Tipp Brandenburger: 1:2.

Spvgg Teufelsfels – SG Hüffelsheim/Niederhausen II. In der Vorsaison zeigten die Teufelsfels-Kicker zu Hause gegen die SGH-Zweite beim 3:1-Erfog eines ihrer besten Heimspiele. Das wollenn sie nun wiederholen und einen Topstart erwischen. Tipp Brandenburger: 3:1.

Spvgg Hochstetten – TuS Gutenberg. Ab- empfängt Aufsteiger. Ob das Heimteam trotz der vermeintlichen Favoritenrolle auf die von Trainer Hansjürgen Haas perfektionierte Defensivtaktik zurückgreifen wird, bleibt abzuwarten. Tipp Brandenburger: 3:1. ce

Sport Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landesliga/Verb.liga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Anzeige