Mehr Touristen in Rheinland-Pfalz: Rheintal, Pfalz und Ahr beliebter, Hunsrück verliert

Bad Ems (dpa/lrs/msc) – Kurzurlauber zieht es nach Rheinland-Pfalz: In den ersten drei Monaten 2014 haben mehr Touristen das Land besucht – allerdings bleiben sie immer kürzer. Das geht aus einer Statistik des Statistischen Landesamtes hervor.

Gäste in Regionen

Insgesamt übernachteten von Januar bis März nach vorläufigen Berechnungen fast 1,3 Millionen Gäste in den Hotels und Unterkünften, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Bad Ems mitteilte. Das waren rund 3,9 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum.

Übernachtungen in Rheinland-Pfalz

Statt 2,7 Nächten blieben die Urlauber jedoch im Schnitt nur 2,5 Nächte, auch zog es weniger Besucher aus dem Ausland an Rhein und Mosel. Deutlich gestiegen (plus 5,1 Prozent) ist hingegen die Zahl der Gäste aus Deutschland: Fast 1,1 Millionen kamen aus den anderen Bundesländern.

Quelle