40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Kardinal Lehmann über Alter und Tod

Vor weniger als zwei Jahren hatte Kardinal Karl Lehmann in einem Festvortrag zur „Woche für das Leben“ seine Gedanken über das Altern und den Tod entwickelt. „Manche werden im Alter zu schlimmen Misanthropen“, sagte Lehmann damals mit dem ihm eigenen Humor im Erbacher Hof in Mainz. Ein Misanthrop bezeichnet jemanden, der Menschen feindlich gegenübersteht oder sie hasst.

Kardinal Karl Lehmann 2014.
Kardinal Karl Lehmann 2014.

Von der Kindheit bis zum Tod habe aber jede Lebensphase seinen eigenen Wert, führte Lehmann am 9. April 2016 aus. „Jede Phase hat ihren eigenen Charakter. Man darf sie nicht festhalten, wenn sie schon ausgelebt sein sollte.“

Auch das Alter wolle in seinem eigenen Wert angenommen sein, sagte Lehmann. Wenn man dann nur die frühere Leistungsfähigkeit sehe und den Verfall an Kräften vor Augen habe, führe dies oft zu Enttäuschung und Bitterkeit. „Es ist also wichtig, sich selbst mit seinem Leben im Alter anzunehmen und Ja zu sich zu sagen.“ So könne auch das Alter seine eigene Produktivität entfalten. „Das Wissen darum, dass der Lebensbogen zu Ende geht, macht die Dinge und das Leben ... dichter und ernster, kostbarer und wertvoller.“ In der Hoffnung des ewigen Lebens könne der Mensch „freudig auf die letzte Stunde hingehen“. dpa

Rheinland-Pfalz Extra
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

13°C - 20°C
Montag

12°C - 21°C
Dienstag

14°C - 25°C
Mittwoch

15°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!