Archivierter Artikel vom 30.04.2018, 14:30 Uhr
Sankt Katharinen/Fernthal

Tambour-Corps Notscheid bietet durch gute Mischung der Musikstücke und Stile ein abwechslungsreiches Konzert

Das Tambour-Corps Notscheid veranstaltete mit dem befreundeten Spielmannzug Fernthal im Bürgerhaus in Sankt Katharinen ein Gemeinschaftskonzert.

Das Bild zeigt die Ehrungen mit (von links) Karl-Heinz Müller, Stefan Plag, Ilona Müller, Sabrina Müller, Werner Trendl, Rita Buchholz, Peter Frings, Veronique Schatz, Philipp Müller, Nicole Roth, Annalena Plag, Jule Bonitz, Martin Limbach, Lilli Bonitz, Alina Heider, Lucie Limbach und Sarah Buchholz.
Das Bild zeigt die Ehrungen mit (von links) Karl-Heinz Müller, Stefan Plag, Ilona Müller, Sabrina Müller, Werner Trendl, Rita Buchholz, Peter Frings, Veronique Schatz, Philipp Müller, Nicole Roth, Annalena Plag, Jule Bonitz, Martin Limbach, Lilli Bonitz, Alina Heider, Lucie Limbach und Sarah Buchholz.
Foto: CREATIV PICTURE Heinz Werner Lamberz

Viele Musik liebende Besucher hatten sich an diesem Sonntagnachmittag eingefunden und sollten nicht enttäuscht werden. Nach einem gemeinsam von allen Musikern vorgetragenen Eröffnungsmarsch begrüßte Stefan Plag, Erster Vorsitzender des Tambour-Corps Notscheid, die Gäste. In der ersten Konzerthälfte stellte unter der musikalischen Leitung von Wilfried Schützeichel jeder Verein sein Können unter Beweis. Nach der Pause spielten alle Musiker als großes Orchester die Musikstücke gemeinsam.

Toni Lorscheid bedankt sich für die Ehrung.
Toni Lorscheid bedankt sich für die Ehrung.
Foto: CREATIV PICTURE Heinz Werner Lamberz

Durch die gute Mischung der Musikstücke und Musikstile wurde den Konzertbesuchern ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Konzert angeboten. Gespielt wurden Stücke aus dem Repertoire der Vereine, darunter Märsche, Polkas, Filmmusik und Musical. Die Moderation der einzelnen Musikstücke hatten die Musiker selbst übernommen und überzeugten mit witzigen Beiträgen, informativen Erläuterungen und lustigen Geschichten. Es war ein gelungenes Konzert, das mit stehenden Ovationen des Publikums belohnt wurde.

Im Verlaufe des Konzertes wurden Musiker der beiden Vereine durch Sabrina Müller in ihrer Funktion als Kassiererin des Kreismusikverbandes Neuwied und Vorstandsmitglied der Landesmusikjugend Rheinland-Pfalz sowie der Kreisjugendleiterin Ilona Müller mit Ehrennadeln des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Alle Anwesenden gratulierten den Geehrten mit viel Applaus und wünschten ihnen weiterhin viel Freude bei ihrem ehrenamtlichen Engagement.

Seine 65-jährige Mitgliedschaft im Tambour-Corps Notscheid nahmen die Musiker zum Anlass, Toni Lorscheid für sein Lebenswerk danke zu sagen. Höhepunkte seiner langjährigen Amtszeit als Erster Vorsitzender waren die Öffnung des Spielmannszuges für weibliche Mitglieder, der Bau eines eigenen Vereinshauses, der Bundessieg beim zweiten Deutschen Laienorchesterwettbewerb in Berlin und die Erweiterung der Musikbesetzung um ein Bläser-Ensemble. Auch nach der Amtsübergabe an seine Nachfolger war Toni Lorscheid noch viele Jahre im Vorstand des Tambour-Coprs Notscheid tätig und ist aufgrund seiner Erfahrungen immer noch ein gerne gefragter Berater. Die Laudatio hatte Wilfried Schützeichel übernommen, der dem Jubilar und seiner Ehefrau Hedwig einen Blumenstrauß und ein Präsent des Verein überreichen durfte.

Das Tambour-Corps Notscheid wird vom 9. bis 11. Juni die Kirmes in Notscheid veranstalten

Den Kirmesauftakt bildet am 9. Juni um 19.15 Uhr ein einstündiges Konzert des Bläser-Ensembles in der Notscheider Herz-Jesu-Kapelle. Im Anschluss daran gibt es ein gemütliches Beisammensein in Dorf- und Vereinshaus Notscheid. Am 10. Juni musizieren der Spielmannszug Fernthal und das Tambour-Corps Notscheid ab 14.30 Uhr bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Der Kirmesgottesdienst, der vom Bläserensemble des Tambour-Corps Notscheid musikalisch begleitet wird, findet am 11. Juni um 10 Uhr in der Herz-Jesu-Kapelle in Notscheid statt.