Archivierter Artikel vom 23.10.2018, 14:22 Uhr
Linz

Oktoberfeststimmung auf dem Tennisplatz

Mit Frühstücksbrettchen aus Holz anstatt mit Tennisschlägern und mit Lederhosen und Dirndl statt mit Tennisoutfit haben die Mitglieder des TC Rot-Weiss Linz ihre diesjährigen Speckbrettl-Meister ermittelt.

Teilnehmer des Speckbrettl-Turniers.
Teilnehmer des Speckbrettl-Turniers.
Foto: TC Rot-Weiss Linz

Die Vereinsmitglieder wurden von einer Abordnung der Prinzengarde Kasbach zunächst auf dem Tennisplatz und später an der Theke unterstützt. Der Wettergott meinte es gut mit den fast 30 Mitgliedern, die die gelbe Filzkugel mit Holzbrettchen übers Netz geschlagen haben.

Obwohl die Gaudi und nicht der Ehrgeiz im Vordergrund standen, gab es spannende Spiele, und es war beeindruckend, wie schnell die Spieler gelernt haben, auch mit einem Holzbrett von der Grundlinie aus Aufschläge zu machen und den jeweiligen Gegner mit Lobs, Stopps und Passierbällen zur Verzweiflung zu treiben.

Am Ende des sehr lustigen und spannenden Tages konnte Ela Manns den Titel Speckbrettl-Meisterin erkämpfen, und bei den Herren siegte Jan Böttger, der ungeschlagen seine sieben Spiele absolviert hatte. Nach der Siegerehrung ließen es sich die gut gelaunten Akteure bei Schnaps und einem österreichischen Gourmet- Essen gut gehen, und in bewährter Tradition wurde dann bis Mitternacht im Clubhaus das Tanzbein geschwungen.

Es war ein schöner und gelungener Abschluss einer erfolgreichen Saison, und der Verein bedankt sich bei allen aktiven und inaktiven Mitgliedern, Sponsoren und Förderern für die Unterstützung im vergangenen Jahr.

Bericht von Peter Haltenhof, erster Vorsitzender